Captains Dinner Logo
to top

Nudeln machen glücklich

2. Mai 2018 | Hauptgerichte

Spaghetti Bolognese – da fängt es schon an. So nennen dieses Gericht nur wir Deutschen. Der Italiener nennt die würzige Tomaten-Gemüse Sauce mit Hackfleisch „Ragú“ und es gibt dafür Tausend und eine Rezeptvariante. Auf der Suche nach fleischlosen Rezepten haben wir das Hackfleisch also einfach gegen Linsen ausgetauscht. Und siehe da? Keine Bolognese, kein Ragú – aber einfach köstlich!

Nudeln machen glücklich Nudeln machen glücklich

Dieses Rezept kann wunderbar auf Vorrat gekocht werden. Eingefroren hat man so immer eine schnelle Mahlzeit zur Hand. Auch für Partys oder Kindergeburtstage eignet es sich hervorragend – eben weil man die Reste einfrieren kann. Unsere Kinder lieben es, und zwar früher, als sie noch ganz klein waren, genauso wie heute, wo sie schon auf dem Sprung in die Selbständigkeit sind.

Nudeln machen eben glücklich – auch mit Linsen.

Spaghetti mit Linsenbolognese

(4 Portionen)

250 g Möhren
1 kleine Porreestange
2 Stangen Staudensellerie
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
das Gemüse fein würfeln, in
3 EL Olivenöl
ca. 5 Minuten andünsten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 TL (Vanille)Zucker
3 EL Tomatenmark
dazugeben und kurz mit andünsten
150 ml trockener Rotwein
ablöschen
400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
600 ml Gemüsebrühe
200 g Puy Linsen
2 Lorbeerblätter
dazugeben, aufkochen und ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Linsen gar sind, sie sollten noch ein wenig Biss haben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1-2 TL Toskanisches Pastagewürz (vom Alten Gewürzamt)
würzen
400 g Spaghetti
kochen und mit der Linsenbolognese anrichten
4 EL Parmesan, gerieben
mit Parmesan bestreut servieren

Und so macht das die Frau vom Kapitän

Ich verwende für dieses Gericht Puy Linsen, die angenehm nussig im Geschmack sind. Im ungekochten Zustand sind sie grün-braun marmoriert, das verliert sich allerdings beim Kochen. Sie sind bissfester als andere Linsen und nicht so mehlig, das passt besonders gut in Salate oder eben diese Sauce.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12. Februar 2018 | unterwegs

Billy the Butcher – der Name ist Programm

Ein Restaurantführer der besonderen Art führte uns zu Billy the Butcher. „Best Cuts in Town“ stellt 15 verschiedene Restaurants und Bars in Hamburg vor. Der Titel lässt keinen Zweifel, nichts für Veganer… Herausgeber ist das Männer(koch)magazin BEEF!  Leidenschaftliche Fleischliebhaber dürfen zu zweit essen und sich über die Einladung zu jeweils einem Hauptgang freuen. Zum Auftakt unserer Best Cuts Tour durch Hamburg ging es auf einen Burger zum Schlachter in Altona.

Weiterlesen
25. Januar 2018 | Zusammenarbeit

Interview beim Deutschen Weininstitut

Ein Interview mit dem Deutschen Weininstitut zum Thema „Weinland Deutschland“ – im Januar war es so weit. Worum ging es? Natürlich um Wein (aber auch um Bier…). Wir haben über die jungen Winzer, besondere Wein-Momente, Wanderungen in den Weinanbaugebieten und über lateinamerikanische Restaurants in Hamburg gesprochen.

Weiterlesen
13. März 2018 | Hauptgerichte

Rotkohlsalat mit Orange, Dattel & Ziegenkäse

Rotkohl immer nur als Beilage zu Ente und Gans? Oh nein! Als Salat wird Rotkohl definitiv unterschätzt. In diesem Rezept geht der sonst so biedere Rotkohl eine exotische Liaison mit Orangen, Datteln, Nüssen und Ziegenkäse ein. Rotkohl ganz anders.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.