Captains Dinner Logo
to top
Aubergine mit orientalisch gewürztem Reh-Hackfleisch und Joghurt

Aubergine mit orientalisch gewürztem Reh-Hackfleisch und Joghurt

20. Dezember 2023 | Hauptgerichte

Jetzt wird’s wild: Dieses Wild-Rezept überzeugt mit einem Feuerwerk an Gewürzen aus der Levante. Kreuzkümmel, Zimt, Chili, Piment, dazu Aubergine, Joghurt, Granatapfel – einfach herrlich, wenn sich die Röstaromen der Gewürze in deiner Küche ausbreiten und du plötzlich den Orient zu Gast hast…

Aubergine mit orientalisch gewürztem Reh-Hackfleisch und Joghurt

Ich liebe Auberginen. Allerdings nicht, wenn sie in viel Öl gebraten oder gar frittiert sind. Dann sind sie so voll Öl gesogen, dass der milde nussige Auberginengeschmack nicht mehr gegen das Öl ankommt und sie mir auch nicht bekommen. Die Zubereitung im Backofen ist optimal, da sie mit ganz wenig Öl auskommt und die Aubergine butterweich wird, ohne außen zu verbrennen.

Wild muss nicht immer als großer Braten auf den Tisch kommen. Ich habe für dieses Gericht Wild-Hackfleisch vom Reh verwendet, was außerordentlich gut schmeckt. Wild-Hackfleisch ist allerdings beim Metzger sicherlich nur schwer zu bekommen, da der nur die edleren Teile im Tresen liegen hat. Wir haben das Glück einen Förster zu kennen, der uns mit Wild versorgt. Und natürlich macht er auch Hackfleisch aus den weniger „bratentauglichen“ Teilen. Daher gibt es bei uns häufig Gerichte mit Wild Hackfleisch. Fragt einfach mal euren Metzger, ob er euch mit Wild-Hackfleisch versorgen kann.

Für mich gehört die Aubergine mit orientalisch gewürztem Reh-Hackfleisch zu den besten Wildgerichten überhaupt: Einfach zu machen, überraschend anders und natürlich preisgünstiger als andere Wildgerichte. Aber natürlich funktioniert mein Rezept auch mit Rinder- oder Lamm-Hackfleisch 😉

Aubergine mit orientalisch gewürztem Reh-Hackfleisch und Joghurt

(4 Portionen) (Backofen auf 220° vorheizen)

300 g Joghurt (3,8 %)
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zitronenschalen-Abrieb
den Joghurt mit den Gewürzen glattrühren, zur Seite stellen
1 Granatapfel
die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen, zur Seite stellen
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
die Knoblauchzehen durchpressen und mit dem Öl vermischen
4 Auberginen
halbieren, den Stielansatz dabei dranlassen, die Schnittflächen rautenförmig ca. 1 cm tief einschneiden
die Auberginen mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Knoblauch-Öl bestreichen
Salz, Pfeffer aus der Mühle
würzen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 – 35 Minuten garen
2 EL Olivenöl
400 g Reh-Hackfleisch
das Hackfleisch portionsweise bei großer Hitze scharf anbraten und mit dem Pfannenwender zerteilen, bis es krümelig braun gebraten ist
2 Zwiebeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
dazugeben, die Hitze reduzieren
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1,5 TL Koriander, gemahlen
¾ TL Zimt
¼ TL Piment, gemahlen
½ TL Chili, gemahlen
zum Fleisch geben und kurz mit rösten
2 TL Tomatenmark
ebenfalls dazugeben und mit rösten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
würzen, abschmecken
100 ml Rotwein
mit Rotwein ablöschen, unter Rühren köcheln, bis die Flüssigkeit fast komplett verdampft ist
4 Tomaten, gewürfelt
8 Stängel Minze
die gehackten Blätter der Minze mit den Tomaten mischen, die Hälfte davon unter das Fleisch mischen, die Pfanne vom Herd ziehen
die Auberginen auf Tellern anrichten, das Hackfleisch darauf verteilen, die restliche Tomaten-Minz Mischung ebenfalls darauf verteilen, mit der Joghurt-Sauce beträufeln
Chilifäden
1 Bio Zitrone, Zesten oder Abrieb
mit den Granatapfelkernen und den Chilifäden und Zitronen-Zesten dekorieren und servieren

Und so macht das die Frau vom Kapitän

Von den Granatapfelkernen wirst du sicherlich etwas übrig behalten. Ich friere die Kerne ein, das geht ganz prima und du hast immer ein paar Granatapfelkerne zur Hand, um ein Gericht damit zu dekorieren oder einen Salat damit aufzupeppen.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bolo de Caco aus Madeira 21. Februar 2018 | Beilagen

Madeira: Fleischspiesse, Poncha und Bolo de Caco

Das beste Bolo de Caco haben wir auf dem Dorfplatz in Monte oberhalb von Funchal gegessen. Die Stimmung dort war speziell. Es war Mittag, wir waren – abseits des Trubels von Korbschlitten und Seilbahn – allein auf dem Platz, mal abgesehen von einigen räudigen Hunden, die dort herumlungerten und manchmal einen trägen Versuch unternahmen, eine Taube zu jagen. Und dort entdeckten wir BOLO DE CACO.

Weiterlesen
Budapest Markthalle Paprika 4. Oktober 2018 | Landgänge

24 Stunden Budapest

Diese Eile war bei unserem Besuch in Budapest gar nicht geboten. War dies ja kein „Landgang“ der üblichen Art. Schließlich kann man Budapest nicht mit Kreuzfahrt- schiffen, allenthalben mit Fluss-Schiffen erreichen. Wir waren aber schlicht und ergreifend im Urlaub dort, mit dem Flieger. Das erste Mal in Budapest, das erste Mal in Ungarn überhaupt. Auf Einladung unseres lieben Freundes, dem Schiffsarzt.

Weiterlesen
Tonkabohnen Mousse mit Blutorangen-Ragout und frittierten Wan Tan Streifen 9. Februar 2019 | Süßes

Tonkabohnen Mousse mit Blutorangen-Ragout

In fünf Tagen ist Valentinstag! Mein liebster Kapitän ist leider nicht an Land. Aber wäre er da, würde ich ihn mit diesem Dessert verwöhnen: Es kommt in drei Schichten daher: ein Blutorangen-Ragout, mit Grenadine verfeinert, ein Quark-Joghurt-Mousse, mit Tonkabohne aromatisiert und das Ganze getoppt von frittierten Wan-Tan-Streifen mit Salzkaramell. Ein Dessert, das im Mund funkelt, und euren Liebsten (oder eure Liebste) ganz sicher verzaubert!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.