Captains Dinner Logo
to top
Zitronen-Orangen-Kuchen

Zitronen-Orangen-Kuchen nach Martha Zwerg

3. Februar 2019 | Süßes

Manchmal sind die einfachsten Rezepte die allerbesten und ganz oft sind das die alten Familien-Rezepte. So ist es bei diesem wunderbaren Zitronen-Orangen-Kuchen. Schnell gemacht, zieht er über Nacht durch und ist so saftig und so fruchtig wie kaum ein anderer Kuchen – einfach perfekt!

Zitronen-Orangen-Kuchen nach Martha Zwerg

Das Rezept stammt von der Mutter meines liebsten Kapitäns, und die wiederum hat es aus dem alten „Kochbuch der praktischen Hausfrau“ von Martha Zwerg (Nein, den Namen habe ich mir nicht ausgedacht…). Heute backt unsere Tochter den Zitronen-Orangen-Kuchen. Und so wird dieses Rezept es wohl noch in die nächste Generation schaffen…

Der Teig eignet sich übrigens auch ganz hervorragend für Muffin-Förmchen!

Zitronen-Orangen-Kuchen

(Für eine eckige Springform von 24 X 24 cm – Achtung: der Kuchen muss über Nacht ziehen)

200 g Butter
200 g Zucker
mit dem Handmixer schaumig aufschlagen, bis der Zucker sich gelöst hat
4 Eier
zugeben, gut verrühren
200 g Mehl
1 TL Backpulver
zugeben, zu einem Rührteig verrühren, in eine gefettete Springform geben, bei 180° C 35-45 Minuten backen
noch heiß und in der Form mit einer Gabel dicht an dicht einstechen
2 Bio Zitronen
2 Bio Orangen
Schale abreiben, Saft auspressen
150 g Zucker
Saft, Schale und Zucker verrühren, und auf dem heißen Kuchen verteilen
einen Tag lang durchziehen lassen
Puderzucker
mit Puderzucker bestäubt servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

23. Juni 2018 | Beilagen

wirklich wilder wildkräutersalat

Was auf den heimischen Märkten als „Wilder Spargel“ verkauft wird, ist botanisch gesehen gar kein Spargel. Natürlich gibt es den auch, und ich kenne ihn aus meiner Zeit in Nordspanien, wo wir den wilden Spargel in der Natur gesammelt haben. Hier in Deutschland werden aber unter diesem Begriff die Blütensprossen vom Pyrenäen-Milchstern oder auch Stern von Bethlehem angeboten, die meist in Frankreich angebaut werden. Und er ist wirklich köstlich. Roh oder gedünstet schmeckt er sehr intensiv. Für einen Wildkräutersalat eine „bissige“ Bereicherung.

Weiterlesen
Frühlingssuppe mit Kokosmilch und Minze 6. April 2018 | Hauptgerichte

Frühlingssuppe mit Vitamin Power

Nach den Schlemmertagen zu Ostern, geht es jetzt wieder etwas leichter zu. Draußen zeigt sich das erste zarte Grün – und da muss es auch auf dem Teller leicht und grün zugehen. Erbsengrün.

Weiterlesen
Oktopus auf galizische Art auf einem Holzteller angerichtet 30. Januar 2018 | Vorspeisen

Oktopus auf galizische Art

Pulpo á la Gallega oder auch Pulpo á feira (nach Volksfestart) so heißt dieses raffiniert-einfache Gericht, das man so herrlich in den Gassen von Barcelonas Hafenviertel essen kann. Ein traditionelles Gericht, für das auf den großen Volksfesten getrockneter Oktopus verwendet wird. In den Bars im Barrio Gotico, im gotischen Viertel, wird aber gekochter Pulpo verwendet. Unser Lieblingsplatz beim Landgang in Barcelona ist der Tapas Tresen in der „Bar Celta Pulperia“. Wer glaubt, die Zubereitung von Pulpo á feira sei schwierig, der irrt!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.