Captains Dinner Logo
to top
Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

28. April 2022 | Hauptgerichte

Die gute alte Möhre mal ganz anders: Bissfest gegarte Möhren werden kalt auf Joghurt serviert, dazu gibt es ein aromatisches Dill-Öl und ein Crumble aus Haselnuss, Mandel, schwarzem Sesam und einer Prise Kreuzkümmel. Ein toller Auftritt für die sonst so biedere Mohrrübe!

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

Dieser – im weitesten Sinne – Möhren-Salat lässt sich perfekt auch für Gäste vorbereiten und beispielsweise im Rahmen eines orientalischen Menüs auftischen. Der Crumble lässt sich entspannt vorbereiten. Er hält sich in einer Frischhalte-Dose mindestens eine Woche frisch. Übrigens schmeckt er auch über Eis oder jeglichen anderen Salat. Auch die Möhren können gut vorbereitet werden, so brauchst du, wenn die Gäste da sind, nur noch anzurichten.

Auch an heißen Sommertagen sind die Möhren mit Nuss-Crumble auf Joghurt absolut köstlich!

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

(4 Portionen)

Nuss-Crumble

50 g blanchierte Haselnusskerne, grob gehackt
15 g kalte Butter, in Flocken
40 g gemahlene Mandeln
1 schwach gehäufter EL Zucker
Zutaten in eine Schüssel geben und die Butter mit den Fingerspitzen mit den anderen Zutaten vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht
1 gestrichener EL schwarzer Sesam
1 kräftige Prise Salz
1 kräftige Prise gemahlener Kreuzkümmel
untermischen, Crumble auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 12 Minuten bei 200° C goldbraun backen

Möhren

20 junge Bund-Möhren
die Möhren schälen und dabei etwas vom Grün stehen lassen, Möhren in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben, wenn das Wasser wieder kocht, noch weitere 6 – 8 Minuten kochen lassen, sie sollen keinesfalls weich gekocht, sondern noch schön bissfest sein, sofort in eiskaltem Wasser (gern auch mit Eiswürfeln darin) abschrecken, damit sie nicht nachgaren, dann die Möhren abtropfen lassen

Dill Öl

75 ml mildes Olivenöl
1 Bund Dill
zusammen mit dem Pürierstab ca. 3 Minuten pürieren
300 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
auf einem Teller verteilen, die Möhren darauf geben
1 – 2 TL Akazienhonig
die Möhren mit dem Dill-Öl und dem Crumble anrichten, mit Honig beträufeln und servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hyperbeln Konzertabend im Maa' Deyo 10. Dezember 2022 | Restaurants & Hotels

Maa‘ Deyo „Hyperbeln“ – Hamburg hat eine neue Bühne

Im Keller des Restaurants Maa‘ Deyo wurde am vergangenen Donnerstag ein neuer Veranstaltungsraum eröffnet. Bei den „Hyperbeln Konzertabenden“ wird in intimem Rahmen von maximal 30 Besuchern Freie Improvisation und Free Jazz vom Feinsten gespielt, während oben südamerikanische Fusion-Küche zelebriert wird. Großartig!

Weiterlesen
5. März 2022 | Hauptgerichte

Rotwein-Gemüse-Gulasch auf Kurkuma-Kartoffelstampf

Soul Food vom Feinsten: Knackiges Gemüse in samtiger Rotwein-Sauce, dazu ein goldgelbes Kartoffelstampf mit Kurkuma. Ein unwiderstehliches vegetarisches Wintergericht!

Weiterlesen
23. Juni 2018 | Beilagen

wirklich wilder wildkräutersalat

Was auf den heimischen Märkten als „Wilder Spargel“ verkauft wird, ist botanisch gesehen gar kein Spargel. Natürlich gibt es den auch, und ich kenne ihn aus meiner Zeit in Nordspanien, wo wir den wilden Spargel in der Natur gesammelt haben. Hier in Deutschland werden aber unter diesem Begriff die Blütensprossen vom Pyrenäen-Milchstern oder auch Stern von Bethlehem angeboten, die meist in Frankreich angebaut werden. Und er ist wirklich köstlich. Roh oder gedünstet schmeckt er sehr intensiv. Für einen Wildkräutersalat eine „bissige“ Bereicherung.

Weiterlesen
Gin Calamansi Ginebra San Miguel von den Philippinen 16. Oktober 2018 | Landgänge

Gin & Calamansi von den Philippinen

Eine kleine Flasche Gin, mitgebracht von einer sehr, sehr lieben Mitarbeiterin an Bord setzte diese Geschichte in Gang: Die zierliche philippinische Frau überreichte meinem liebsten Kapitän zum Abschied eine kleine Flasche philippinischen Gin. „Den trinken wir auf den Philippinen mit Calamansi-Früchten, nie mit Zitrone, Captain!“, sagte sie lächelnd.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.