Captains Dinner Logo
to top
Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

28. April 2022 | Hauptgerichte

Die gute alte Möhre mal ganz anders: Bissfest gegarte Möhren werden kalt auf Joghurt serviert, dazu gibt es ein aromatisches Dill-Öl und ein Crumble aus Haselnuss, Mandel, schwarzem Sesam und einer Prise Kreuzkümmel. Ein toller Auftritt für die sonst so biedere Mohrrübe!

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

Dieser – im weitesten Sinne – Möhren-Salat lässt sich perfekt auch für Gäste vorbereiten und beispielsweise im Rahmen eines orientalischen Menüs auftischen. Der Crumble lässt sich entspannt vorbereiten. Er hält sich in einer Frischhalte-Dose mindestens eine Woche frisch. Übrigens schmeckt er auch über Eis oder jeglichen anderen Salat. Auch die Möhren können gut vorbereitet werden, so brauchst du, wenn die Gäste da sind, nur noch anzurichten.

Auch an heißen Sommertagen sind die Möhren mit Nuss-Crumble auf Joghurt absolut köstlich!

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

(4 Portionen)

Nuss-Crumble

50 g blanchierte Haselnusskerne, grob gehackt
15 g kalte Butter, in Flocken
40 g gemahlene Mandeln
1 schwach gehäufter EL Zucker
Zutaten in eine Schüssel geben und die Butter mit den Fingerspitzen mit den anderen Zutaten vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht
1 gestrichener EL schwarzer Sesam
1 kräftige Prise Salz
1 kräftige Prise gemahlener Kreuzkümmel
untermischen, Crumble auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 12 Minuten bei 200° C goldbraun backen

Möhren

20 junge Bund-Möhren
die Möhren schälen und dabei etwas vom Grün stehen lassen, Möhren in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben, wenn das Wasser wieder kocht, noch weitere 6 – 8 Minuten kochen lassen, sie sollen keinesfalls weich gekocht, sondern noch schön bissfest sein, sofort in eiskaltem Wasser (gern auch mit Eiswürfeln darin) abschrecken, damit sie nicht nachgaren, dann die Möhren abtropfen lassen

Dill Öl

75 ml mildes Olivenöl
1 Bund Dill
zusammen mit dem Pürierstab ca. 3 Minuten pürieren
300 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
auf einem Teller verteilen, die Möhren darauf geben
1 – 2 TL Akazienhonig
die Möhren mit dem Dill-Öl und dem Crumble anrichten, mit Honig beträufeln und servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heidelbeeren, frisch gepflückt 18. Juli 2020 | Hauptgerichte

Heidelbeeren pflücken – ein himmlisches Vergnügen

Heidelbeeren, Blaubeeren, Bickbeeren – viele Namen für eine wunderbare Frucht. Und jetzt ist Saison! Wer schon einmal einen Heidelbeeren-Pfannkuchen mit echten Wald-Heidelbeeren gegessen hat, weiß, dass sich die Mühe zu pflücken lohnt. Also, raus in den Wald…

Weiterlesen
Garnelen Vanille-Würzbutter gegrillte Honigmelone 25. August 2018 | Hauptgerichte

Vanille Garnelen mit gegrillter Honigmelone

Ich liebe Vanille, und zwar ganz besonders in herzhaften Gerichten. Dieses Gericht sprang mich also förmlich an, als ich es vor Jahren im Kulinarik-Magazin „Effilee“ in der Rubrik „Schneller Teller“ von Stevan Paul entdeckte. Die Vanille-Garnelen haben bei uns mittlerweile einen festen Platz unter unseren Sommer-Klassikern gefunden. Und manchmal holen wir uns damit auch im Winter den Sommer auf den Teller.

Weiterlesen
11. April 2018 | Hauptgerichte

Was hat Ratatouille mit Frankfurter Grüner Sauce gemein?

Zugegeben, auf den ersten Blick (oder gar Biss) nicht viel. Aber ganz sicher kursieren bei beiden Gerichten unendlich viele, verschiedene Meinungen über das „was“ und „wie“. Was genau gehört hinein und wie genau wird es denn nun zubereitet. Eins scheint bei der Ratatouille unstrittig: Tomaten, Auberginen, Zucchini und Paprika müssen, alles andere kann.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.