Captains Dinner Logo
to top

Am Küchentisch mit Dirk Seiger

3. April 2018 | Restaurants & Hotels

Der Kapitän hatte Geburtstag und lud seine Liebsten an einen ganz besonderen Ort ein. In die Küche des Sternekochs Dirk Seiger im Gourmet Restaurant „Buddenbrooks“ in Travemünde an der Ostsee. Und es stimmt: die schönsten Partys finden immer in der Küche statt!

Am Küchentisch mit Dirk Seiger

Jeder, der meinen Blog verfolgt, dürfte es schon bemerkt haben. Wir gehen gern Essen, sehr gern. Und das auf ganz unterschiedliche Arten. Vom kleinen Imbiss an einem Marktstand über Streetfood bis hin zu gehobener Gastronomie. An einem besonderen Geburtstag darf es aber auch schon einmal ein ganz besonderes Restaurant sein. Und das ist das Buddenbrooks in Travemünde definitiv!

Der Küchenchef Dirk Seiger geht offenbar gern auch ungewöhnliche Wege. So öffnet er seinen Gästen seit einiger Zeit sein Reich und bietet einen Tisch mitten in der Küche an. Seigers Küchentisch. Das fanden wir spannend. Den Blick hinter die Kulissen kennen wir zwar von den Kreuzfahrtschiffen, aber mitten im Geschehen zu sitzen und zu beobachten, wie das eigene Essen auf den Teller kommt, das schien uns eine verlockende Aussicht zu sein.

Von der charmanten Restaurantleiterin Ines Effenberger wurden wir in die Pâtisserie geführt, wo uns ein riesiger, elegant-opulent eingedeckter Tisch erwartete. Die Küchenbrigade begrüßte uns zurückhaltend-neugierig. „Was sind das wohl für Leute, die statt im eleganten Restaurant lieber zwischen Spülküche und Pass sitzen“, schienen sie zu denken.

Der Abend beginnt mit Aperitif und Amuse bouche sowie einem weiteren „Gruß aus der Küche“ – sozusagen von hüben nach drüben. Die Atmosphäre in der Küche ist erstaunlich entspannt und ruhig. Kein lautes Wort, das Team um Dirk Seiger arbeitet präzise und hoch konzentriert. Man sieht, da sitzt jeder Handgriff, eine erprobte Choreographie. Jeder Teller wird inszeniert, nichts bleibt dem Zufall überlassen. Schönes Geschirr bildet die Bühne für jeden einzelnen Gang. Ein kleines Kunstwerk nach dem anderen erreicht unseren Tisch, der nur drei oder vier Meter vom Herd entfernt steht.

Getauchte Jakobsmuschel, Atlantik Hummer, Norwegischer Fjordlachs, Roastbeef und geschmorte Backe vom Holsteiner Rind – erlesene Zutaten, deren Herkunft, Zubereitung und Besonderheiten der sympathische Küchenchef gern zwischendurch am Tisch erläutert. Sein Credo ist: „Weniger ist mehr, aber das Wenige muss perfekt sein.“ So war es.

Restaurantleiterin Ines Effenberger versteht es, einen leger-entspannten, aber dennoch perfekten Service zu leisten. Die Weinbegleitung ist hervorragend zusammengestellt. Absolut begeistert hat uns der 2014er Cuvée Victor vom Weingut Diel – ein perfektes Pairing zum Hummer „Marrakesch“! Ein Hochgenuss!

Auch die alkoholfreie Getränkebegleitung ist erwähnenswert. Mit Cuvées aus der Manufaktur Geiger und eigenen Saft-Kreationen, wie „Konstantinopler Apfelquitte“ oder „Buddenbrooks Tropical“ sind auch die U18er glücklich. Diese Getränke werden dem Menü eben sehr viel mehr gerecht als Cola, Saftschorle & Co. und sind absolut empfehlenswert.

Ein Moelleux (ein warmes Küchlein mit flüssigem Kern) von der Passionsfrucht mit Kokosnuss, Ananas und geeistem Skyr Joghurt ist der krönende Abschluss des Abends. Ein überaus klangvoller Name für einen phänomenalen, süßen Höhepunkt unseres Menüs am Küchentisch. Bei den Petit fours, die nicht minder phantastisch aussahen, musste ich dann leider passen. Den Kapitän hat’s gefreut.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auberge de Temple Hotelterrasse 14. November 2017 | Restaurants & Hotels

Auberge de Temple – ankommen und nie wieder weg wollen

Seid ihr schon einmal in einem Hotel angekommen und habt zu eurem Liebsten gesagt: „Okay, Planänderung: Wir bleiben einfach drei Tage lang im Hotel, genießen das schöne Zimmer, gehen in die Sauna und abends lassen wir uns in diesem herrlichen Restaurant verwöhnen.“ So ging es uns, als wir über einige Umwege auf unserem Weg zur Frankfurter Buchmesse, auf der ich in der Gourmet Gallery kochen sollte, im Auberge de Temple ankamen. Dieses Hotel ist ein Traum!

Weiterlesen
Canarian Macaronesian White Gin 15. Februar 2018 | Landgänge

Macaronesian Gin – der Sommer im Glas

Die meisten Menschen bringen sich gern etwas aus dem Urlaub mit. Unser Koffer ist meist voll mit Wurst und Käse von lokalen Märkten und manchmal ist auch eine Flasche Wein dabei. Auf Teneriffa haben wir spontan eine Flasche Gin mit zwei Gläsern als Mitbringsel eingepackt. Macaronesian Gin. Zugegeben, ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht einmal genau, wofür ‚Makaronesien‘ steht.

Weiterlesen
Hamburger Braune Kuchen, ein typisches Weihnachtsgebäck 12. Dezember 2017 | Süßes

Hamburger Braune Kuchen zum 3. Advent

Der Adventstraum meiner Kindheit: Original Hamburger Braune Kuchen (wobei es sich streng genommen nicht um Kuchen, sondern um Plätzchen handelt). Trotzdem heißen sie so. Im Rezeptbuch meiner Großmutter noch in Quentchen und Lot, heute praktikabler in Gramm und Teelöffel – mein Lieblingsgebäck zu Weihnachten! Das Foto ist schon ein bisschen älter, damals haben die Kinder Namen auf die Kekse gestempelt. Eine nette Überraschung für das Weihnachtspäckchen…

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.