Captains Dinner Logo
to top
Asia Salat

Asia Salat Freestyle - heute nennt man es „Asia Bowl“

31. Januar 2019 | Hauptgerichte

Asia Salat freestyle – warum „freestyle“? Wir haben schon seit ewigen Zeiten einen wunderbaren asiatischen Salat, den wir immer wieder variieren und verändern – neudeutsch eben eine Bowl, nur dass sich die Vorzeichen immer wieder verändern. Dabei gibt es einige Komponenten, die müssen, wie Reisnudeln, Fischsauce, Sojasauce, Reisessig – und ganz viele Komponenten, die können, wie Gemüse, Pilze, Koriander, Nüsse und so weiter… Jedes Mal eine Überraschung, was der Kühlschrank so hergibt. Nur keine Angst…

Asia Salat Freestyle - heute nennt man es „Asia Bowl“

Bei diesem Salat kannst du deiner Koch-Kreativität freien Lauf lassen: Kombiniere andere Gemüse zum Salat oder wähle statt Hähnchenbrust Fisch, Garnelen oder zum Beispiel Oktopus. Nichts muss, alles kann.

Eigentlich komisch, für ein „freestyle“-Gericht, ein Rezept anzubieten. Aber ich gebe es euch als Idee an die Hand. So klappt es immer!

Asia Salat

(4 Portionen – Achtung: Marinierzeit mindestens 30 Minuten, besser länger)

200 g Hähnchenbrust
in Streifen schneiden
2 EL helle Sojasauce
1 EL Ingwer, gerieben
1 EL Zitronengras, sehr fein gehackt
1 EL Knoblauch, sehr fein gehackt
mischen und das Hähnchenfleisch darin mindestens 30 Minuten marinieren
6 EL Fischsauce
150 ml Reisessig
3 EL Aprikosenkonfitüre (Quittengelee war auch sehr gut)
1-2 rote Peperoni, entkernt, in Ringe geschnitten
1 Stange Staudensellerie, in feinen Würfel
1 Möhre, in feinen Würfeln
Salz
aus allen Zutaten ein Dressing rühren
3 EL Cashew Nüsse
ohne Fett goldbraun rösten
200 – 250 g Reisnudeln
nach Packungsaufdruck zubereiten
2 Möhren, in dünne Scheiben geschnitten
½ Gurke, geviertelt, in Scheiben oder Stifte geschnitten
8 Blätter Römersalat, in Streifen geschnitten
4 Frühlingszwiebeln, halbiert in 4 cm lange Streifen geschnitten
3 Stangen Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
8 Shiitake Pilze
vierteln oder bei kleinen Pilzen im Ganzen verarbeiten, hübsch sieht es aus, wenn man die Oberseite sternförmig einschneidet wie auf dem Foto
Hähnchenstreifen in etwas Öl anbraten
Reisnudeln mit dem Dressing und dem Gemüse anrichten
1 Bund Koriander
einige Stängel Minze
Kräuter grob kleinschneiden und unter den Salat mischen, einige Blätter zur Dekoration zur Seite legen, Hähnchenstreifen und Nüsse auf den Salat geben und servieren
1 Limette
achteln und zum Salat servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pescado a la Veracruzana - Thunfisch mexikanisch 23. Februar 2021 | Hauptgerichte

Pescado a la Veracruzana – Thunfisch mexikanisch

In Zeiten, in denen wir coronabedingt nicht reisen können, holen wir uns doch die Ferne auf den heimischen Teller! Am vergangenen Wochenende waren wir auf einem kulinarischen Kurz-Trip in Mexiko, genauer gesagt in Veracruz an der Ostküste Mexikos. Ein wunderbarer Thunfisch mit feurig-farbenfroher Sauce erwartete uns und es war, als hörten wir Marimba und Mariachi Klänge in schwül-warmer Abendluft… Viva México!

Weiterlesen
Schmortopf mit Lammstelzen und Möhren-Schalotten-Gemüse 25. März 2018 | Hauptgerichte

Lamm – ohne geht Ostern ja gar nicht…

Noch eine Woche bis Ostern. Ihr habt Gäste und noch keinen Plan, was ihr kochen wollt? Die Rettung naht! Ein (preisgünstiges) Lammgericht, das man sehr gut am Tag vor der Feier kochen kann. Wenn das nicht komfortabel für den Gastgeber ist…

Weiterlesen
Restaurant Haebel, empfholen im Beef! "Best Cuts in Town" 6. April 2019 | Restaurants & Hotels

Restaurant Haebel und Heimatjuwel – unsere Beef! Favoriten

15 verschiedene Hamburger Restaurants und Bars stellte das Männer(koch)magazin BEEF! in seinem Restaurantführer „Best Cuts in Town“ vor. In den vergangenen 15 Monaten waren wir mit dem Buch auf unserer ganz persönlichen „Best Cuts Tour“ durch Hamburg und haben elf der 15 empfohlenen Locations besucht. Die Restaurants „Haebel“ und „Heimatjuwel“ waren unsere absoluten Favoriten.

Weiterlesen
Giersch-Tarte 3. April 2019 | Hauptgerichte

Giersch-Tarte – von wegen Unkraut!

Giersch, das als „Gärtner-Schreck“ bekannte sogenannte Unkraut, gilt als unausrottbar. Was man dagegen tun kann? Esst es doch einfach auf! Giersch ist köstlich (und so gesund) in Salaten, als Limonade, Pesto oder – wie in meinem Rezept – als Giersch Tarte.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.