Captains Dinner Logo
to top
Asia Salat

Asia Salat Freestyle - heute nennt man es „Asia Bowl“

31. Januar 2019 | Hauptgerichte

Asia Salat freestyle – warum „freestyle“? Wir haben schon seit ewigen Zeiten einen wunderbaren asiatischen Salat, den wir immer wieder variieren und verändern – neudeutsch eben eine Bowl, nur dass sich die Vorzeichen immer wieder verändern. Dabei gibt es einige Komponenten, die müssen, wie Reisnudeln, Fischsauce, Sojasauce, Reisessig – und ganz viele Komponenten, die können, wie Gemüse, Pilze, Koriander, Nüsse und so weiter… Jedes Mal eine Überraschung, was der Kühlschrank so hergibt. Nur keine Angst…

Asia Salat Freestyle - heute nennt man es „Asia Bowl“

Bei diesem Salat kannst du deiner Koch-Kreativität freien Lauf lassen: Kombiniere andere Gemüse zum Salat oder wähle statt Hähnchenbrust Fisch, Garnelen oder zum Beispiel Oktopus. Nichts muss, alles kann.

Eigentlich komisch, für ein „freestyle“-Gericht, ein Rezept anzubieten. Aber ich gebe es euch als Idee an die Hand. So klappt es immer!

Asia Salat

(4 Portionen – Achtung: Marinierzeit mindestens 30 Minuten, besser länger)

200 g Hähnchenbrust
in Streifen schneiden
2 EL helle Sojasauce
1 EL Ingwer, gerieben
1 EL Zitronengras, sehr fein gehackt
1 EL Knoblauch, sehr fein gehackt
mischen und das Hähnchenfleisch darin mindestens 30 Minuten marinieren
6 EL Fischsauce
150 ml Reisessig
3 EL Aprikosenkonfitüre (Quittengelee war auch sehr gut)
1-2 rote Peperoni, entkernt, in Ringe geschnitten
1 Stange Staudensellerie, in feinen Würfel
1 Möhre, in feinen Würfeln
Salz
aus allen Zutaten ein Dressing rühren
3 EL Cashew Nüsse
ohne Fett goldbraun rösten
200 – 250 g Reisnudeln
nach Packungsaufdruck zubereiten
2 Möhren, in dünne Scheiben geschnitten
½ Gurke, geviertelt, in Scheiben oder Stifte geschnitten
8 Blätter Römersalat, in Streifen geschnitten
4 Frühlingszwiebeln, halbiert in 4 cm lange Streifen geschnitten
3 Stangen Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
8 Shiitake Pilze
vierteln oder bei kleinen Pilzen im Ganzen verarbeiten, hübsch sieht es aus, wenn man die Oberseite sternförmig einschneidet wie auf dem Foto
Hähnchenstreifen in etwas Öl anbraten
Reisnudeln mit dem Dressing und dem Gemüse anrichten
1 Bund Koriander
einige Stängel Minze
Kräuter grob kleinschneiden und unter den Salat mischen, einige Blätter zur Dekoration zur Seite legen, Hähnchenstreifen und Nüsse auf den Salat geben und servieren
1 Limette
achteln und zum Salat servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hyperbeln Konzertabend im Maa' Deyo 10. Dezember 2022 | Restaurants & Hotels

Maa‘ Deyo „Hyperbeln“ – Hamburg hat eine neue Bühne

Im Keller des Restaurants Maa‘ Deyo wurde am vergangenen Donnerstag ein neuer Veranstaltungsraum eröffnet. Bei den „Hyperbeln Konzertabenden“ wird in intimem Rahmen von maximal 30 Besuchern Freie Improvisation und Free Jazz vom Feinsten gespielt, während oben südamerikanische Fusion-Küche zelebriert wird. Großartig!

Weiterlesen
Zwiebel Tarte mit Birne Blauschimmelkäse und Walnuss 7. Oktober 2018 | Hauptgerichte

Zwiebel Tarte mit Birnen und Walnüssen

Zwiebel Tarte oder Zwiebelkuchen gehört zum Herbst wie fallende Blätter, Pilze, Nebel und ein bisschen Sentimentalität, dass der Sommer geht. In diesem Herbst habe ich meinen Klassiker mal etwas abgewandelt und zu einer Tarte umfunktioniert. Und was passt gut zu Zwiebeln? Speck, natürlich, und Birnen und Blauschimmelkäse. Ein paar Walnüsse oben drauf – und der herrliche Herbst-Seelenwärmer ist fertig.

Weiterlesen
Thailändische Glasnudelsuppe mit Fleischbällchen 13. März 2019 | Hauptgerichte

Thailändische Glasnudelsuppe

Es gibt nichts Besseres als eine wärmende Suppe an regnerischen, kalten Wintertagen. Das wussten schon unsere Großmütter. Diese thailändisch inspirierte Variante ist eine schöne Alternative zur klassischen Gemüsesuppe mit Fleischklößchen-Einlage, bei uns im Norden auch „Hochzeitssuppe“ genannt. Eine Thailändische Glasnudelsuppe geht übrigens immer, auch an warmen, sonnigen Tagen…

Weiterlesen
Am Heidschnuckenweg in der Lueneburger Heide laden Wiesen mit Loewenzahnblueten zum Rasten ein. 17. Juli 2018 | Landgänge

Heidschnuckenweg: 120 Kilometer per Pedes

Einfach mal den Rucksack aufsetzen, die Haustür abschließen und schauen, wie weit man in sechs Tagen zu Fuß kommt. Wir haben es von Hamburg-Fischbek bis nach Soltau geschafft. Quer durch die nördliche Lüneburger Heide – auf dem sogenannten „Heidschnuckenweg“. Nur laufen, essen, schlafen. Handy nur für den Notfall, kein I-Pad, kein Terminkalender.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.