Captains Dinner Logo
to top
Wild Garlic / Baerlauch

Bärlauch Aioli ohne Ei

20. März 2018 | Vorspeisen

Ich habe den ersten Bärlauch auf dem Markt erstanden. Man könnte meinen, es sei endlich Frühling! In unserem Garten hat der Bärlauch sich allerdings erst ein bis zwei Zentimeter an die frostige Luft getraut. Egal, jetzt beginnt also die herrliche Bärlauch Zeit, die dann nahtlos in die kulinarisch mindestens genauso tolle Spargelzeit übergeht. Unter dem Motto „Grüner geht’s nicht“ habe ich hier als Auftakt ein Bärlauch Aioli für Euch gerührt.

Bärlauch Aioli ohne Ei

Die Anregung für dieses Aioli bekam ich bei unserem letzten Besuch auf La Palma. Dort bot die Besitzerin des Restaurants Enriclai ein sehr feines Rucola Aioli „ohne Ei“, wie sie immer betonte, an. Nach einigem Tüfteln stimmen jetzt die Mengen und das Aioli ist wirklich der Kracher – als Sauce zum ersten BBQ des Jahres oder als kleiner Vorspeisenteller: geröstetes Brot mit Aioli bestreichen, ein paar Oliven und Käsewürfel dazu – fertig.

Die Schärfe des Aioli könnt Ihr je nach Geschmack variieren. Mit ca. 10 g Bärlauch erhaltet Ihr eine eher milde Creme. Mit 20 g Bärlauch hat das Ganze eine feine Schärfe, die man so gar nicht unbedingt vom Bärlauch erwartet. Ganz genau so gut schmeckt das Aioli übringens mit Rucola und ein wenig Knoblauch!

Noch ein kleiner Hinweis: Das Aioli macht zunächst einen etwas flüssigen Eindruck, es zieht aber nach und wird nach kurzer Zeit cremiger.

Bärlauch Aioli ohne Ei

(Das Bärlauch Aioli hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank)

50 ml Milch
20 g Bärlauch, grob geschnitten
1 TL grobes Meersalz
mit dem Pürierstab pürieren
100 - 120 ml Rapsöl
im feinen Strahl langsam dazugeben, bis das Aioli die Konsistenz von Mayonnaise hat

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hyperbeln Konzertabend im Maa' Deyo 10. Dezember 2022 | Restaurants & Hotels

Maa‘ Deyo „Hyperbeln“ – Hamburg hat eine neue Bühne

Im Keller des Restaurants Maa‘ Deyo wurde am vergangenen Donnerstag ein neuer Veranstaltungsraum eröffnet. Bei den „Hyperbeln Konzertabenden“ wird in intimem Rahmen von maximal 30 Besuchern Freie Improvisation und Free Jazz vom Feinsten gespielt, während oben südamerikanische Fusion-Küche zelebriert wird. Großartig!

Weiterlesen
Kross paniertes Seelachs-Filet auf Salat 21. Januar 2019 | Hauptgerichte

Seelachs – mein Geburtstags-Fisch

Seelachs mag ja zunächst etwas unspektakulär klingen, zugegeben. Wenn dieser Seelachs aber das Geburtstagsgeschenk deines 12-jährigen Sohnes ist, dann sieht das schon ganz anders aus! Was für ein Geburtstags-Dinner: Exotische Panade, knusprig gebratener Fisch, knackiger Salat mit Ananas und einem frischen Joghurt-Dressing. Für alle Söhne, Töchter, Enkel, Enkelinnen, die noch ein Geburtstagsgeschenk suchen, hier das Rezept:

Weiterlesen
Pescado a la Veracruzana - Thunfisch mexikanisch 23. Februar 2021 | Hauptgerichte

Pescado a la Veracruzana – Thunfisch mexikanisch

In Zeiten, in denen wir coronabedingt nicht reisen können, holen wir uns doch die Ferne auf den heimischen Teller! Am vergangenen Wochenende waren wir auf einem kulinarischen Kurz-Trip in Mexiko, genauer gesagt in Veracruz an der Ostküste Mexikos. Ein wunderbarer Thunfisch mit feurig-farbenfroher Sauce erwartete uns und es war, als hörten wir Marimba und Mariachi Klänge in schwül-warmer Abendluft… Viva México!

Weiterlesen
BBQ im Mai: Rehbraten im Heubett 1. Mai 2019 | Hauptgerichte

BBQ im Mai: Rehbraten im Heubett

Wild mal anders: Nicht winterlich mit dunkler Sauce und Knödeln, sondern frühlingshaft vom Grill. Würziges Wiesenheu und Limette geben dem Fleisch ein unverwechselbares, frisches Aroma. So schmeckt der Frühling!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.