Captains Dinner Logo
to top
BBQ im Mai: Rehbraten im Heubett

BBQ im Mai: Rehbraten im Heubett

1. Mai 2019 | Hauptgerichte

Wild mal anders: Nicht winterlich mit dunkler Sauce und Knödeln, sondern frühlingshaft vom Grill. Würziges Wiesenheu und Limette geben dem Fleisch ein unverwechselbares, frisches Aroma. So schmeckt der Frühling!

BBQ im Mai: Rehbraten im Heubett

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Unseren Rehbraten für das Grillfest im Mai schnüren wir in ein Paket aus Kräutern und Heu, fettem Speck und Gewürzen. Dann kommt das gute Stück bei sanften 80° C auf den Kugelgrill. Dort gart das edle Fleisch bei indirekter Hitze und bleibt super saftig und zart.

Zum Grillen lasse ich mir vom Jäger die Keule in die Unterschale, Oberschale und die Nuss zerteilen. Unter- und Oberschale eignen sich hervorragend als Steaks, die Nuss ist zum Schmoren wie in diesem Rezept ideal.

Natürlich kann man dieses Gericht gut auch im Backofen zubereiten… Ist aber nur das halbe Vergnügen. Apropos Vergnügen: Wenn du deinem liebsten Grillmeister ein Vergnügen für die diesjährige Grillsaison bereiten möchtest, schau dir doch mal die BBQ Handschuhe auf dem Foto an. Wenn das kein Geschenk zum Start in die Grill-Saison ist… Bei YouSurprise kannst du die Handschuhe und viele andere schöne Geschenk-Ideen personalisieren lassen. Neben den Leder-Handschuhen gibt es dort übrigens tolle Grillschürzen. Für „echte Kerls“ sogar aus Leder.

Zurück zu unserem Rehbraten im Heubett: Probiert diese Zubereitung für Wild unbedingt mal aus – Ihr werdet begeistert sein, wie herrlich die Wildkräuter und -blumen das Fleisch aromatisieren und wie frisch und belebend die Limette wirkt. Als Beilage ein paar gebratene Frühlingszwiebeln und Salatherzen, fertig ist ein leichtes Frühlings-Essen.

Also, heizt den Grill an und ran an den Rost!

Reh im Heubett

(4 Portionen)

Backpapier oder Pergament
2 Handvoll (Bio) Wildblumen-Mix oder Kräuter-Heu (aus dem Heimtierbedarf)
2 Stängel Rosmarin
1 Zimtstange
einige Zweige Thymian
einige Zweige Majoran
2 Lorbeerblätter
Heu und Kräuter vermischen, die Hälfte davon auf das Pergamentpapier legen
20 Scheiben Pancetta (fetter Speck)
10 Scheiben überlappend auf dem Heu verteilen, um später das Fleisch darauf zu legen
ca. 800 g Rehfleisch aus der Nuss
3 EL Bratöl
das Fleisch auf der Grillplatte oder in der Pfanne scharf anbraten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
20 Wacholderbeeren, zerdrückt
Fleisch mit den Gewürzen einreiben, auf den Speck legen
2 Knoblauchknollen, ungeschält, quer halbiert
den Knoblauch mit der Schnittfläche nach unten im Bratfett goldbraun rösten
1 Bio Limette
Schale abreiben, auf das Fleisch geben
1 TL flüssiger Honig (z. B. Robinie)
auf das Fleisch träufeln, mit den restlichen 10 Pancetta-Scheiben belegen, halbierte Knoblauchknollen neben das Fleisch legen
das restliche Kräuter-Heu auflegen und das Pergament verschließen (das geht mit Büroklammern sehr gut)
bei 80° C im Kugelgrill indirekt oder im Backofen etwa 70 Minuten garen, das Fleisch sollte eine Kerntemperatur von 54° C haben, dann ist es schön rosa
12 Lauchzwiebeln
4 Römersalatherzen, halbiert
Zwiebeln und Salat auf dem Grill kurz anrösten

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Grüne Weinflaschen 1. Dezember 2018 | Landgänge

Entdeckungsreise Pfalz Teil 2

Unser Crash Kurs Pfalz geht weiter! Auf Einladung der Pfalzwein e. V. wandeln wir einen Tag lang auf Pfälzer Weinwegen: Sechs Vinotheken, 13 Winzer und ein „Herbstliches Kamingespräch“ am Abend – die Pfalz von Süd nach Nord, von Landau nach Zellertal in 24 Stunden!

Weiterlesen
Huhn in Wermut Sahne Sauce 15. Mai 2018 | Hauptgerichte

Huhn in Wermut – endlich wieder Captain’s Dinner

Huhn in Wermut gibt es bei uns, wenn in unserem Familien-Kalender zwei Buchstaben und ein lachender Smiley stehen. Es gibt auch Tage, an denen der Smiley die Mundwinkel hängen lässt. Ein Heuli eben. Die Buchstaben sind die Initialen meines Liebsten, klar, was die Mundwinkel bedeuten: Abmustern und Anmustern, so nennt man das in der Seefahrt. Soll heißen, das Von-Bord-Gehen und das An-Bord-Gehen. Heute strahlt der Smiley in unserem Kalender! Es gibt Huhn in Wermut!

Weiterlesen
Spätzle, frisch zubereitet 7. Dezember 2018 | Beilagen

Spätzle hausgemacht – es gibt nichts Besseres

Getrocknete, gekaufte Spätzle haben geschmacklich nichts mit frischen, selbstgemachten zu tun. Wer Spätzle einmal frisch gegessen hat, möchte nie wieder andere. So fluffig, so saftig, so lecker… Hier ist das Grundrezept.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.