Captains Dinner Logo
to top
Erbsensuppe mit Garnele

Erbsensuppe "für alle Fälle“

31. Dezember 2017 | Vorspeisen

Draußen knallen die ersten Böller, das große Finale 2017 naht. Falls Ihr noch ein schnelles Mitternachts-Süppchen zaubern wollt, kommt hier noch eine Idee für ein Blitzrezept. Nein, eigentlich gar kein Rezept, sondern eher eine „free-style“ Anleitung mit Zutaten, die man meist im Hause hat, und ganz ohne Stress und Abwiegen.

Ich schwitze klein geschnittene Schalotten in Butter an. Nach Lust und Laune mit oder ohne geräuchertem Speck oder Schinken (das kann geräucherter, luftgetrockneter oder gekochter sein). Ich gebe Tiefkühlerbsen hinzu und fülle (idealerweise mit selbst gekochter) Hühnerbrühe (oder Fond aus dem Glas oder Instant-Brühe) auf. Ein, zwei Minuten köcheln lassen, Salz und Pfeffer aus der Mühle hinzufügen – und dann kommt der Pürierstab zum Einsatz.

Von hier aus kann man das Erbsensüppchen in verschiedene Richtungen verfeinern: Man kann, wie im Bild, in Knoblauch, Thymian und Olivenöl angebratene Garnelen dazugeben. Auch Mini-Würstchen, kross ausgebratene Chorizo oder ein bisschen Crème fraîche passen gut. Wir mögen es auch sehr gern, wenn man frische Minze mit püriert. Geraspelter Ziegenkäse oder Croutons sind natürlich immer ein perfektes Topping. Und, ein paar Tropfen Kürbiskernöl sind ebenfalls eine schöne Ergänzung.

Lasst der Phantasie freien Lauf und probiert aus, was der Kühlschrank hergibt! Schreibt mir doch, wie euer Blitz-Erbsensüppchen sich entwickelt hat!

PS Diese Erbsensuppe ist übrigens in einem kleinen Weckglas angerichtet auch ein prima Auftakt für ein mehrgängiges Menü!

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reh-Fillet mit schwarzen Walnüssen 8. Januar 2019 | Hauptgerichte

Reh-Filet mit schwarzen Nüssen

Reh-Filets vom Kitz werden in diesem Rezept kurzgebraten und mit Petersilienwurzeln, Pfifferlingen, schwarzen Walnüssen und aromatischen Birnen serviert. Dazu gibt es ein Kartoffel-Sellerie-Stampf, eine dunkle Wild- und eine Béchamelsauce. Ein perfekter Teller!

Weiterlesen
10. Mai 2018 | Hauptgerichte

Zart & saftig vom Rind

Tafelspitz – der Klassiker aus der österreichischen Küche. Braucht ein bisschen Zeit, macht sich aber fast von allein. Und das Beste: Das Rindfleisch bleibt super-saftig, da es in Brühe gegart wird. Zusammen mit Spargel oder der Frankfurter Grünen Sauce ein echter Sonntagsbraten.

Weiterlesen
13. August 2018 | Landgänge

Cicchetti in Venedig

Zunächst dachte ich ja ehrlich gesagt, was die Venezianer bloß mit ihren „belegten Broten“, diesen Crostini, also Canapées, hätten. Heute weiß ich: Man muss sich darauf einlassen und Cicchetti wie die Tapas in Spanien bei einem Gang durch mehrere Weinstuben Venedigs genießen. Dann kommt man sehr schnell dahinter, was den besonderen Charme dieser herzhaften Kleinigkeiten ausmacht.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.