Captains Dinner Logo
to top
Hähnchenbrust, gefüllt mit Datteln und Pistazien auf einer Joghurt-Organge-Sauce

Hähnchenbrust gefüllt mit Datteln und Pistazien

5. Mai 2019 | Hauptgerichte

Ein Hauch von orientalischer Küche weht durch unsere Küche. Kurkuma, Koriander, Ingwer, Knoblauch, Pistazien und Datteln liegen bereit, um ihren Duft und die Aromen aus tausend und einer Nacht an zartes Hähnchenfleisch abzugeben. Dazu eine feine Joghurt-Orangen-Sauce und ein Glas Riesling – was will man mehr?

Hähnchenbrust gefüllt mit Datteln und Pistazien

Hähnchenbrust-Filets zu füllen, klingt komplizierter als es ist. Für dieses Rezept würde ich kleine, dünne Filets wählen und jeweils zwei Filets zusammenstecken. Das gelingt mit dieser Füllung ganz leicht, da sie durch die Datteln recht „klebrig“ und kompakt ist. Nichts tropft heraus, nichts brennt beim Anbraten an.

Als Beilage passt Fladenbrot oder Baguette-Brot und natürlich ein frischer Salat. Als Getränk wählten wir – ganz unorientalisch – einen Riesling von der Mosel, vom Weingut Dr. Loosen.

Hähnchenbrust gefüllt mit Datteln und Pistazien

(4 Portionen – Ofen auf 140° C vorheizen)

120 g (Medjoul) Datteln (ca. 6 Stück), entsteint & grob gehackt
40 g Pistazien, grob gehackt
2 cm Ingwer, geschält & gerieben
1 Knoblauchzehe, gepresst
½ TL Salz
1 Bund Koriander
Blätter und Stiele von ca. 13 Stängeln Koriander grob hacken, restliche Korianderblätter zur Dekoration zur Seite legen
alle Zutaten für die Füllung vermischen
ca. 700g Hähnchenbrust (6 Stück)
waschen, trocken tupfen, etwas plattieren (mit einem Plattier-Eisen oder einem Kochtopf)
die Füllung auf drei Hähnchenbrustfilets verteilen, dann die restlichen Filets auflegen und mit Zahnstochern feststecken
2 EL Butterschmalz
die Hähnchenfilets im heißen Fett etwa 4 Minuten scharf anbraten, dann in eine feuerfeste Form geben und bei 140° C etwa 12 Minuten fertig garen
2 Bio Orangen
Schale von einer Orange abreiben, Saft von beiden auspressen, den Saft zum Bratensatz geben und einköcheln, etwas abkühlen lassen
250 g Joghurt, 1,5% Fett
einrühren, Orangenabrieb zugeben
Salz, (Zitronen)Pfeffer
abschmecken
das Fleisch in Scheiben schneiden und auf der Sauce anrichten
Pfeffer (z. B. Jahreszeiten Gewürzmischung, siehe Tipp)
mit den Korianderblättern garnieren und mit Pfeffer bestreut servieren

UND SO MACHT DAS DIE FRAU VOM KAPITÄN

Ich verwende für die gefüllten Hähnchenbrüste gern die „Jahreszeiten Gewürzmischung“ vom Alten Gewürzamt. Dabei handelt es sich um die Pfefferart „Piper Nigrum“ in fünf Verarbeitungsstufen. Die Gewürzmischung hat Aromen von frisch, grasig über nussig bis fruchtig, vollreif und scharf. Verarbeitet werden grüner, schwarzer, weißer, roter und Tellicherry Pfeffer. Schmeckt auch auf Tomaten einfach großartig!

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10. Dezember 2017 | Hauptgerichte

Helgoländer Knieper @home

Jahrelang lag ich meinem Schatz, dem Kapitän, in den Ohren, ich würde so wahnsinnig gern mal zum Knieper Essen nach Helgoland fahren. Das hatte ich als Cuxhavener Kind („von’ne Buhne“ sozusagen) in so phantastischer Erinnerung. Leider hatte sich das in den knapp bemessenen Urlaubszeiten bei all den anderen Terminen nie ergeben. Was erblickte ich gestern auf unserem Wochenmarkt beim Fischhändler unseres Vertrauens (ihr wisst schon, der mit der Pulpo-WhatsApp)? KNIEPER – unglaublich! Gekauft, ab nach Hause und ab in den Topf.

Weiterlesen
Öhrchennudeln auf einem Trockengestell in der Altstadt von Bari 26. Juli 2018 | Landgänge

Bari – Öhrchennudeln und Frutti di Mare

Roher Fisch und Meeresfrüchte – jeder denkt sofort an Japan. Sushi, klar. Oder an Peru. Ceviche, auch klar. Aber was ist mit Italien? In Apulien – und speziell in der Region um Bari – ist roher Fisch und sind rohe Meeresfrüchte von den Speisekarten der Restaurants gar nicht wegzudenken. Genauso wenig wie die Öhrchennudeln aus den Straßen Baris.

Weiterlesen
Grünkohl mit luftgetrocknetem Schinken und Kartoffelwaffeln 1. November 2017 | Hauptgerichte

Grünkohl mit luftgetrocknetem Schinken auf warmen Kartoffelwaffeln

Als Kind mochte ich keinen Grünkohl. Das habe ich bei einem Besuch in Shanghai relativiert, als ich Seegurke probierte. Heute esse ich zwar Grünkohl, aber ich mag ihn zumindest in der klassischen Zubereitungsart nicht wirklich: Zu fett, zu unansehnlich, zu schwer. Und dann noch: „Pinkel“ als Fleischbeilage?!? Im letzten Winter aber habe ich Grünkohl ganz neu für mich entdeckt – und finde ihn großartig!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.