Captains Dinner Logo
to top

Pasta a la Mamma

17. Januar 2018 | Beilagen

Hausgemachte Nudeln, es gibt nichts Besseres. Weichweizengrieß lautet das Zauberwort. In einem kleinen Geschäft für italienische Lebensmittel wurde ich fündig. An der Kasse grummelte der ältere, etwas griesgrämige (das muss wohl am Leben in Norddeutschland liegen…) Inhaber: „Pasta? Das kriegen Sie sowieso nicht hin.“ Auf die Frage, ob er dieser Meinung sei, weil ich keine Italienerin bin, antwortete er ungerührt: „Meine Frau versucht das schon seit 40 Jahren, also werden Sie es auch nicht hinbekommen.“ Allora! Per favore!

Pasta a la Mamma Pasta a la Mamma

Pasta, es ist wirklich so einfach!

Nudeln - Grundrezept

500 g Weichweizengrieß
auf eine Backmatte geben und eine großzügige Mulde in der Mitte bilden
5 Eier (zimmerwarm)
hinzugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten, sollte der Teig zu trocken sein, tropfenweise Wasser hinzugeben
den Teig durch eine Nudelmaschine geben, immer wieder zusammenklappen und erneut durchlaufen lassen (hier verbindet sich der Teig gründlich, auch kleinere Klümpchen werden aufgelöst zu einem glatten Teig)
den Teig dann mit immer geringerem Abstand durchlassen, für Bandnudeln ist Stufe 7 optimal
Frische Nudeln bis zum Kochen auf ein mit Grieß bestreutes Geschirrtuch legen oder - falls vorhanden - auf ein Trockengestell hängen, dann 2 – 4 Minuten in Salzwasser kochen
Getrocknete Nudeln in einer verschließbaren Dose aufbewahren, die Kochzeit für die getrockneten Nudeln beträgt 4 – 6 Minuten, die Nudeln nicht länger als eine Woche aufbewahren

Und so macht das die Frau vom Kapitän

Ich rechne pro Person 100 g Grieß und 1 Ei. Der ideale Teig klebt niemals an den Fingern.

Mit diesem Grundrezept bereite ich alle Arten von Nudeln und Teigtaschen zu, von diesem Teig geht alles aus.

tags Tags: Italien, Nudeln, Pasta,

Beitrag drucken

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Liebe Bettina,
    das liest sich ja fantastisch und reizt mich sofort zum Nachmachen! Ich lasse von mir hören, wenn es geklappt hat. 40 Jahre Übungszeit habe ich doch nicht mehr zur Verfügung!!! 😉

Bifteki oder griechische Hacksteaks mit gegrillter Wassermelone 29. Juli 2018 | Hauptgerichte

Bifteki mit gegrillter Wassermelone

Bifteki – das sind griechische Hacksteaks. Ein Kurztrip nach Griechenland, das wär’s. Nun müssen wir uns in Norddeutschland in diesem Sommer nicht über mangelnden Sonnenschein beklagen. So wie in diesem Jahr macht der Urlaub sogar auf Balkonien Spaß. Und mit den Bifteki vom Grill holen wir uns das kulinarische Urlaubsgefühl dazu.

Weiterlesen
Rinder-Rouladen 29. Januar 2019 | Hauptgerichte

Rinder-Rouladen – der Klassiker schlechthin

Rinder-Rouladen, sanft geschmort mit dunkler Sauce kennt jeder. Es ist wohl eines der typischsten deutschen Gerichte. Zu Zeiten, als es noch „den Sonntagsbraten“ gab, durften sie nicht fehlen. Wie Ihr den richtigen Dreh für die Röllchen bekommt, zeige ich Euch heute Schritt für Schritt.

Weiterlesen
Herzhafter Kartoffelkuchen mit Rosenkohl, Zwiebeln und Champignons 27. Februar 2018 | Hauptgerichte

Kartoffelkuchen mit Rosenkohl

Der Winter hat uns in Norddeutschland fest im Griff! Also deftige Winterküche: Die Kohlköpfchen schmoren in würziger Senfsahne, während der saftige Kartoffelkuchen im Ofen backt. Hier kommt das Rezept:

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.