Captains Dinner Logo
to top
frischer Maiskolben

Sonnengelb: Mais-Salat mit Chili

4. September 2021 | Hauptgerichte

Wie bereitet man frische Maiskolben zu? Hast du dich das immer schon gefragt? Dann findest du hier eine von vielen Möglichkeiten: Mexikanisch angehaucht besticht der Mais-Salat mit Chili aus frisch vom Kolben geschnittenem Mais durch Aromen von Koriander, Limette, Chili und cremigem Käse. Dabei ergänzen sich der süße Mais und die Schärfe der Chili perfekt. Sonnengelber Genuss!

Sonnengelb: Mais-Salat mit Chili Sonnengelb: Mais-Salat mit Chili

Jetzt ist die Zeit für frischen Mais: süß und saftig, knackig im Biss. Und garantiert kein Vergleich zu Mais aus der Dose oder dem Glas! Achte beim Kauf der Kolben darauf, dass der Mais wirklich frisch ist. Mais verliert sehr schnell nach der Ernte seinen süßen Geschmack, daher den Mais besser nicht lagern, sondern ihn am Tag des Kaufs verbrauchen. Und woran erkennst du knack-frischen Mais? Am besten schaust du dazu unter die Blätter: die Maiskörner müssen prall und sonnengelb sein, sind sie eingefallen, runzlig und hellgelb – Finger weg, denn dann taugt er allenfalls noch für deine Hühner…

 

Dieser Mais-Salat passt wunderbar als Beilage zu Gegrilltem und lässt sich für ein BBQ oder für ein Picknick gut vorbereiten. Reste lassen sich anderntags gut in einen Wrap-Fladen wickeln oder unter dem Kontaktgrill zu einem Quesadilla verarbeiten. Das sind Mais- (oder Weizen-) Fladen, die gefüllt mit Bohnen-Mus, Creme Fraîche, verschiedenen Gemüsesorten – oder eben diesem Mais-Salat -, viel eingelegten Jalapeño Chilis und Käse zu Taschen gewickelt und überbacken werden. Köstlich!

Mais-Salat mit Chili

(Beilage für 4 Personen)

4 frische Maiskolben
die Blätter und Fäden entfernen, die Kolben mit der spitzen Seite auf ein Brett setzen und am Stielansatz festhalten, mit einem scharfen Messer die Körner dicht am Strunk abschneiden
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Zitronen-Mayonnaise (alternativ Mayonnaise mit einigen Spritzern Zitronensaft)
50 g Schafskäse, zerbröckelt
verrühren
½ TL Ancho-Chilipulver
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
würzen
2 – 3 EL Butter
in einer Pfanne erhitzen, den Mais – je nach Pfannengröße auch portionsweise – in der Butter etwa 3 Minuten braten, bis er etwas gebräunt ist
1 TL getrockneter Oregano
unter den Mais rühren, kurz abkühlen lassen, noch lauwarm den Käse-Mayonnaise-Mix unterrühren
½ Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
½ Bund Koriander, grob gehackt
unterheben
1 Limette
eine Hälfte auspressen, die andere in Spalten schneiden
1 kleine rote Zwiebel in Ringen
50 g Schaftskäse, zerbröckelt
den Salat mit 1 EL Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken, mit Limettenspalten, Koriandergrün, Käse und Zwiebel-Ringen garnieren, etwas Ancho-Chilipulver darüber streuen
für noch mehr Schärfe kannst du noch frische Jalapeño Chilis oder rote Pfefferschoten dazu reichen

Gut zu wissen

Ancho-Chilipulver hat einen mildem Schärfegrad. Es wird aus getrocknetem Poblano-Chili hergestellt und schmeckt fruchtig und süß. Wenn du diese Chilisorte nicht bekommst kannst du natürlich auch anderen Chili oder Chili-Flocken nehmen und vorsichtig dosieren. Eine gewisse Schärfe als Kontrapunkt zur Süße des Mais sollte der Salat aber haben.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

29. Mai 2018 | Hauptgerichte

Spargel & Erdbeeren – ein Dream Team

Mai und Juni, frisches Grün, Kräuter im Überfluss, Spargel, Erdbeeren, Rhabarber – kulinarisch die schönste Zeit des Jahres. Während früher Spargel immer einherging mit Katenschinken und Sauce Hollandaise, ist Spargel bei uns heute als Salat oder knackig angebraten angesagt. Und die Kombination aus Lachs, Spargel, Erdbeeren, Pinienkernen und feinem Öl ist einfach hinreißend.

Weiterlesen
11. April 2018 | Hauptgerichte

Was hat Ratatouille mit Frankfurter Grüner Sauce gemein?

Zugegeben, auf den ersten Blick (oder gar Biss) nicht viel. Aber ganz sicher kursieren bei beiden Gerichten unendlich viele, verschiedene Meinungen über das „was“ und „wie“. Was genau gehört hinein und wie genau wird es denn nun zubereitet. Eins scheint bei der Ratatouille unstrittig: Tomaten, Auberginen, Zucchini und Paprika müssen, alles andere kann.

Weiterlesen
23. Juli 2018 | Süßes

Rote Grütze wie bei Oma

Im Juli gibt es Erdbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Himbeeren im Überfluss. Die Markttische biegen sich und man möchte am liebsten alles auf einmal kaufen. Die berühmte norddeutsche Rote Grütze erinnert mich immer an Kindheitstage. An heißen Sommertagen genossen wir sie mit kalter Milch – und natürlich kamen die Früchte aus Omas Garten.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.