Captains Dinner Logo
to top
Indonesisches Gado Gado, ein bunter Gemüseteller mit gekochten Eierhälften, gebratenem Tofu, Krupuk und Erdnuss-Sauce

Indonesisches Gado Gado – ein leckeres “Durcheinander”

27. März 2020 | Hauptgerichte

Gado Gado ist ein indonesisches Nationalgericht (eines der wenigen ohne Reis), das man als großen bunten Gemüseteller mit exotischem Erdnuss-Dressing beschreiben könnte. Wenn es in der Crew-Messe Gado-Gado gibt, bekommt mein liebster Kapitän meist von einem indonesischen Mitarbeiter strahlend und stolz den Hinweis: „Today it’s Gado Gado, Captain!“ Weil er dieses Gericht so sehr mag, gibt es das jetzt auch zu Hause…

Indonesisches Gado Gado – ein leckeres “Durcheinander”

Wörtlich übersetzt bedeutet Gado Gado „Durcheinander“, da man für das Gericht allerlei Arten von Gemüsen roh oder blanchiert zusammenstellen kann. Außer dem Gemüse gehören gekochte Eier, Krupuk und gebratener Tofu unbedingt dazu.

Für die Erdnuss-Sauce gibt es ganz sicher unendlich viele verschieden Varianten und jede Familie hat ihr eigenes Geheimrezept. Von einem indonesischen Koch habe ich das nachfolgende Rezept bekommen – es ist köstlich!

Indonesisches Gado Gado

(4 Portionen)

40 g Erdnussbutter
50 ml Apfelsaft
50 ml Gemüsebrühe
30 ml Sojasauce
30 ml Haselnussöl
Saft von 1 – 2 Limetten
15 ml Weißweinessig
4 Knoblauchzehen, grob gehackt
1 Schalotte, grob gehackt
2 Stängel Zitronengras, grob gehackt
2 cm Ingwer, gerieben (ersatzweise ½ TL Galgant-Pulver)
½ TL Piment d‘Espelette
1 EL Tamarindenpaste
alle Zutaten im Standmixer oder mit dem Pürierstab pürieren
300 g grüne Bohnen
die Bohnen blanchieren*, d. h. die Bohnen in kochendes Salzwasser geben, zum Kochen bringen, 1,5 - 2 Minuten kochen, dann mit eiskaltem Wasser abschrecken, in einem Sieb abtropfen lassen
½ Spitzkohl, in Streifen
ebenfalls blanchieren, d. h. wie mit den Bohnen verfahren
2 Möhren, in Scheiben
1 Gurke, in Stiften
1 rote Paprika, in Streifen
3 Stangen Staudensellerie, in Scheiben
50 g Mungobohnen-Sprossen
4 Eier, weich gekocht, halbiert
1 rote Chilischote, entkernt, in feinen Ringen
alle Zutaten auf Tellern anrichten
100 g Tofu, gewürfelt
2 EL Kokosfett, Butterschmalz oder Öl
Tofu goldbraun anbraten, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
Krabbenchips (Krupuk)**
1 Handvoll geröstete Erdnüsse, grob gehackt
Krupuk, Tofu und Erdnüsse auf dem Gemüse verteilen, die Erdnuss-Sauce darüber geben oder in einem separaten Schälchen dazu reichen

GUT ZU WISSEN

* Blanchieren bedeutet: Kurzes Vorgaren von Gemüse in kochendem Wasser, danach rasches Abkühlen in Eiswasser

** Krupuk ist ein indonesischer Cracker aus Tapiokamehl, Salz, gemahlenen Shrimps und Gewürzen. Du kannst fertig ausgebackenen Krupuk im asiatischen Lebensmittelgeschäft bekommen oder dort Krupuk-Chips kaufen und diese im schwimmenden Fett zu Hause frisch ausbacken. Als Frittieröl am besten hoch erhitzbares Erdnussöl verwenden. Achtung: die Krabbenchips brauchen nur Sekunden im heißen Fett, sonst werden sie braun und der Geschmack leidet.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trattoria Antiche Carampane in Venedig 22. August 2018 | Landgänge

Trattoria Antiche Carampane – abseits von Venedigs Hauptschlagader

Softshell Crabs empfahl uns der sehr freundliche Kellner in der Trattoria Antiche Carampane, also Krabben, die gerade ihren Panzer wechseln. Ich hatte davon gelesen, dass es diese Krabben, im venezianischen Dialekt Moeche genannt, in Venedig gäbe. Es kommt eher selten vor, dass wir etwas noch nie gegessen haben. Dies war eine Premiere. Und eine gelungene noch dazu!

Weiterlesen
Seeteufel-Ragout mit Wermutsauce 15. Dezember 2019 | Hauptgerichte

Seeteufel-Ragout mit Wermutsauce

Eine Pfanne voller Aromen und Genuss! Nach französischer Art wird der Seeteufel in diesem Gericht mit Knoblauch, Tomaten und Creme fraîche zubereitet. Das Seeteufel-Ragout mit Wermutsauce ist in nur 30 Minuten auf dem Tisch – und dabei so edel und köstlich.

Weiterlesen
Wein am Dom 2019, Entdeckung des Jahres - Preisträger 18. April 2019 | unterwegs

Wein am Dom – Pfälzer Rosé 2019

Knapp tausend Weine könnte man auf der Pfälzer Weinmesse „Wein am Dom“ in Speyer verkosten, wenn man denn wollte. Wir waren da und haben zwei sympathische Weinköniginnen, eine Reihe von interessanten Winzern und sieben wunderbare Rosé Weine näher kennen- und schätzen gelernt.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.