Captains Dinner Logo
to top
Indonesisches Gado Gado, ein bunter Gemüseteller mit gekochten Eierhälften, gebratenem Tofu, Krupuk und Erdnuss-Sauce

Indonesisches Gado Gado – ein leckeres “Durcheinander”

27. März 2020 | Hauptgerichte

Gado Gado ist ein indonesisches Nationalgericht (eines der wenigen ohne Reis), das man als großen bunten Gemüseteller mit exotischem Erdnuss-Dressing beschreiben könnte. Wenn es in der Crew-Messe Gado-Gado gibt, bekommt mein liebster Kapitän meist von einem indonesischen Mitarbeiter strahlend und stolz den Hinweis: „Today it’s Gado Gado, Captain!“ Weil er dieses Gericht so sehr mag, gibt es das jetzt auch zu Hause…

Indonesisches Gado Gado – ein leckeres “Durcheinander”

Wörtlich übersetzt bedeutet Gado Gado „Durcheinander“, da man für das Gericht allerlei Arten von Gemüsen roh oder blanchiert zusammenstellen kann. Außer dem Gemüse gehören gekochte Eier, Krupuk und gebratener Tofu unbedingt dazu.

Für die Erdnuss-Sauce gibt es ganz sicher unendlich viele verschieden Varianten und jede Familie hat ihr eigenes Geheimrezept. Von einem indonesischen Koch habe ich das nachfolgende Rezept bekommen – es ist köstlich!

Indonesisches Gado Gado

(4 Portionen)

40 g Erdnussbutter
50 ml Apfelsaft
50 ml Gemüsebrühe
30 ml Sojasauce
30 ml Haselnussöl
Saft von 1 – 2 Limetten
15 ml Weißweinessig
4 Knoblauchzehen, grob gehackt
1 Schalotte, grob gehackt
2 Stängel Zitronengras, grob gehackt
2 cm Ingwer, gerieben (ersatzweise ½ TL Galgant-Pulver)
½ TL Piment d‘Espelette
1 EL Tamarindenpaste
alle Zutaten im Standmixer oder mit dem Pürierstab pürieren
300 g grüne Bohnen, blanchiert*
½ Spitzkohl, in Streifen, blanchiert*
2 Möhren, in Scheiben
1 Gurke, in Stiften
1 rote Paprika, in Streifen
3 Stangen Staudensellerie, in Scheiben
50 g Mungobohnen-Sprossen
4 Eier, weich gekocht, halbiert
1 rote Chilischote, entkernt, in feinen Ringen
alle Zutaten auf Tellern anrichten
100 g Tofu, gewürfelt
2 EL Kokosfett, Butterschmalz oder Öl
Tofu goldbraun anbraten, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
Krabbenchips (Krupuk)**
1 Handvoll geröstete Erdnüsse, grob gehackt
Krupuk, Tofu und Erdnüsse auf dem Gemüse verteilen, die Erdnuss-Sauce darüber geben oder in einem separaten Schälchen dazu reichen

GUT ZU WISSEN

* Blanchieren bedeutet: Kurzes Vorgaren von Gemüse in kochendem Wasser, danach rasches Abkühlen in Eiswasser

** Krupuk ist ein indonesischer Cracker aus Tapiokamehl, Salz, gemahlenen Shrimps und Gewürzen. Du kannst fertig ausgebackenen Krupuk im asiatischen Lebensmittelgeschäft bekommen oder dort Krupuk-Chips kaufen und diese im schwimmenden Fett zu Hause frisch ausbacken. Als Frittieröl am besten hoch erhitzbares Erdnussöl verwenden. Achtung: die Krabbenchips brauchen nur Sekunden im heißen Fett, sonst werden sie braun und der Geschmack leidet.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hamburger Braune Kuchen, ein typisches Weihnachtsgebäck 12. Dezember 2017 | Brot & Gebäck

Hamburger Braune Kuchen zum 3. Advent

Der Adventstraum meiner Kindheit: Original Hamburger Braune Kuchen (wobei es sich streng genommen nicht um Kuchen, sondern um Plätzchen handelt). Trotzdem heißen sie so. Im Rezeptbuch meiner Großmutter noch in Quentchen und Lot, heute praktikabler in Gramm und Teelöffel – mein Lieblingsgebäck zu Weihnachten! Das Foto ist schon ein bisschen älter, damals haben die Kinder Namen auf die Kekse gestempelt. Eine nette Überraschung für das Weihnachtspäckchen…

Weiterlesen
Schweine-Schnitzel auf dicken weißen Bohnen mit Knoblauch-Crumble 24. November 2018 | Hauptgerichte

Schnitzel mit weissen Bohnen und Knoblauch-Crumble

Schweine-Schnitzel, natur gebraten, auf dicken weißen Bohnen, getrockneten Tomaten und Kapern – das ist eines der Gerichte, das von Zeit zu Zeit auf unserem Tisch stehen muss. Die knusprigen Knoblauch-Brösel sorgen für den richtigen Crunch und das Ganze ist in gut 20 Minuten auf dem Teller. Was will man mehr?

Weiterlesen
Weißer Heilbutt mit Bärlauch Sauce 15. April 2018 | Hauptgerichte

Weisser Heilbutt & Bärlauch – das passt

Am besten ist es beim Fischkauf ja immer, sich von der Auslage beim Fischhändler oder auf dem Fischmarkt leiten zu lassen. Wir folgen sehr gern den besonderen Empfehlungen unseres Fischhändlers, dann sind wir sicher, den besten und frischesten Fisch in der Pfanne zu haben. Aber was macht man dann mit dem gerade erworbenen Fisch? Um diese Jahreszeit ist eine Bärlauch-Weißwein-Sauce genau das Richtige!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.