Captains Dinner Logo
to top
Kaninchenkeule mit Zimt und Bulgur-Türmchen

Kaninchenkeulen mit Zimt für die Weihnachtstafel

22. Dezember 2021 | Hauptgerichte

Zu Weihnachten darf es ja etwas Besonderes sein: Fein in Buttermilch marinierte Kaninchenkeulen, gefüllt mit einer Stange Zimt und butterzart. Dazu eine köstliche Sauce und Bulgur mit Aprikosen und Pekannüssen. Wenn das kein Festessen ist.

Kaninchenkeulen mit Zimt für die Weihnachtstafel Kaninchenkeulen mit Zimt für die Weihnachtstafel

Dieses Rezept habe ich nicht selbst ersonnen, sondern aus dem AIDA-Kochbuch Märkte und Meer nachgekocht. Es klang  kompliziert und ich wollte wissen, ob es mir so gelingen würde wie dort abgebildet. Wenn ich ehrlich sein soll, mein Foto gefällt mir besser :). Das Rezept aber ist absolut gut und nachkochbar. Der Geschmack, die Aromen-Vielfalt einmalig.

Da kann ich nur noch „Frohe Weihnachten und gutes Gelingen“ wünschen!

Kaninchenkeule mit Zimt und Bulgur mit Aprikosen und Pekannüssen

(4 Portionen)

4 Kaninchenkeulen (je 200 g)
von den Keulen jeweils den Oberschenkelknochen auslösen, in Stücke hacken und beiseite stellen
150 g Joghurt
1 Bio Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)
½ TL Kardamom, gemahlen
½ TL Koriander, gemahlen
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
die Zutaten zu einer Marinade verrühren, die Kaninchenkeulen darin wenden und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 4 Stunden ziehen lassen
2 EL Olivenöl
für den Fond das Öl erhitzen und die Knochen darin anrösten
150 g Röstgemüse (Möhre, Staudensellerie, Zwiebel, klein gewürfelt)
hinzufügen und mitbraten
150 ml Weißwein
das Gemüse mit dem Wein ablöschen, etwas reduzieren
Salz
leicht salzen
1 L Geflügelfond
1 Lorbeerblatt
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
zugeben, aufkochen lassen, bei geringer Hitze eine Stunde köcheln, dann passieren, es sollten ca. 900 ml Fond sein
4 Stangen Zimt (ca. 10 cm Länge)
die Kaninchenkeulen aus der Marinade nehmen, etwas trocken tupfen, jeweils mit einer Zimtstange spicken, salzen und pfeffern
3 EL Olivenöl
erhitzen und die Keulen darin anbraten
100 g Möhren, klein gewürfelt
40 g Staudensellerie, klein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1 TL rote Chilistreifen
zufügen, kurz mitbraten, 600 ml Fond angießen und im 160° C heißen Backofen 45 Minuten garen
300 g Bulgur (Weizengrütze)
den restlichen Fond erhitzen, den Bulgur einrühren und 15 – 20 Minuten bei geringer Hitze unter Rühren kochen, 5 Minuten vor Ende der Garzeit
20 g getrocknete Aprikosen, klein gewürfelt
40 g Pekannuss-Kerne, gehackt
hinzufügen
2 EL gehackte glatte Petersilie
Salz, Pfeffer aus der Mühle
den Bulgur abschmecken
die Kaninchenkeulen aus der Sauce nehmen, auf einem Teller anrichten, den Bratenfond abschmecken, die Keulen damit übergießen, zusammen mit dem Bulgur servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21. Juni 2018 | Hauptgerichte

Sommersalat vom Feinsten

An heißen Sommertagen muss es etwas Leichtes sein. Und schnell muss es gehen. Wer will schon Stunden in der Küche stehen. Da kommt ein Salat gerade recht: ein bisschen Mixen, ein bisschen Schnibbeln, schon ist das Abendessen fertig: Tomate, Mozzarella, Mango und Thai Basilikum, da bleibt genügend Zeit für einen entspannten Abend auf der Terrasse.

Weiterlesen
22. März 2018 | Hauptgerichte

Quinoa-Avocado-Bowl

In Südamerika gilt Quinoa, auch Inka-Reis genannt, seit mehr als 5.000 Jahren als eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Bei uns ist dieses Getreide erst in den letzten Jahren in Mode gekommen. Streng genommen ist es auch gar kein Getreide, sondern zählt botanisch zu den Gänsefußgewächsen, ist eng verwandt mit Spinat, Mangold und Rote Bete. Wie auch immer, in der Kombination mit Avocado, Kirschtomaten und Mais fanden wir Quinoa, gerade für die fleischlosen Tage, äußerst schmackhaft.

Weiterlesen
Tonkabohnen Eis mit Dulce de Leche und Knuspernüssen 31. Dezember 2018 | Süßes

Tonkabohnen Eis mit Dulce de Leche und Knuspernuessen

Mein Tonkabohnen Eis ist ein Fest für die Sinne! Also gab es dieses wunderbar cremige Eis mit Dulce de Leche und feinen, karamellisierten Pecannüssen zum Abschluss unseres diesjährigen Weihnachts-Menüs. Einfach herrlich, dieses Tonka-Aroma!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.