Captains Dinner Logo
to top
Herzhafter Kartoffelkuchen mit Rosenkohl, Zwiebeln und Champignons

Kartoffelkuchen mit Rosenkohl

27. Februar 2018 | Hauptgerichte

Der Winter hat uns in Norddeutschland fest im Griff! Also deftige Winterküche: Die Kohlköpfchen schmoren in würziger Senfsahne, während der saftige Kartoffelkuchen im Ofen backt. Hier kommt das Rezept:

Kartoffelkuchen mit Rosenkohl

(4 Portionen – Vorbereitungszeit: 40 Minuten – Backzeit: 50 Minuten)

1,2 kg Kartoffeln festkochend
schälen, waschen, die Hälfte grob, die andere Hälfte fein reiben
2 Zwiebeln
fein würfeln
Backofen auf 220° C vorheizen
Kartoffeln und Zwiebeln in einem feinen Sieb, besser noch in einem Tuch ausdrücken, Flüssigkeit auffangen und stehen lassen, bis sich die Kartoffelstärke abgesetzt hat, Flüssigkeit abgießen
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
3 Eier
mit der Kartoffelstärke zu den Kartoffeln geben und verrühren, in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform geben
2 EL Butter
in Flöckchen darauf verteilen, 30 Minuten bei 220° C, 20 Minuten bei 180° C backen
800 g Rosenkohl
putzen, in Salzwasser 10 Minuten vorgaren, abschrecken
200 g Champignons
putzen, halbieren
1 Zwiebel
in Ringe schneiden, Zwiebel und Pilze in
1 EL Butter
etwa 5 Minuten braten
Salz, Pfeffer
würzen
200 g Schlagsahne
100 ml Gemüsebrühe
zusammen aufkochen
Salz, Pfeffer
Muskat (frisch gerieben)
2 TL Senf
würzen, 5 Minuten köcheln lassen, Rosenkohl in der Sahnesauce erwärmen
Kartoffelkuchen mit Rosenkohl und Pilzen servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Via Romea Germanica: Wanderschuhe auf Frühlingswiese 16. Mai 2024 | unterwegs

Via Romea Germanica – alle Wege führen nach Rom

… manche sogar zu Fuß. Am Pfingstsonntag beginnt meine Reise von Stade bei Hamburg nach Rom. Zu Fuß. 2.200 Kilometer in 111 Tagen. Auf den Spuren von Abt Albert, der diesen Weg schon im Jahre 1236 ging, um ins Zentrum der Christenheit zu gelangen. 105 Wandertage, 6 Ruhetage, 105 verschiedene Übernachtungen. Der Weg ist das Ziel.

Weiterlesen
Weihnachts-Stollen 8. Dezember 2017 | Brot & Gebäck

Das Stollenprojekt

In meiner Kindheit spielte Stollen nie eine Rolle. Bei uns waren eher Hamburger Braune Kuchen oder Spekulatius die Renner der Weihnachtsbäckerei. Trotzdem fand ich dieses Gebäck, ohne das Weihnachten mancherorts gar nicht vorstellbar ist, immer spannend. Ein schwerer Hefeteig mit kandierten Früchten, Rosinen und einem guten Schuss Rum. Der Stollen muss mindestens zwei Wochen durchziehen, bevor man ihn isst – wenn man es denn schafft, ihn gegen die Familie zu verteidigen. Aufgepasst: An diesem Wochenende ist quasi eure letzte Chance, noch einen Stollen zu backen, der zu Weihnachten „gut gereift“ auf den Kaffeetisch kann. Sonst müsst ihr wieder ein Jahr warten…

Weiterlesen
Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt 28. April 2022 | Hauptgerichte

Möhren mit Nuss-Crumble, Dill-Öl und Joghurt

Die gute alte Möhre mal ganz anders: Bissfest gegarte Möhren werden kalt auf Joghurt serviert, dazu gibt es ein aromatisches Dill-Öl und ein Crumble aus Haselnuss, Mandel, schwarzem Sesam und einer Prise Kreuzkümmel. Ein toller Auftritt für die sonst so biedere Mohrrübe!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.