Captains Dinner Logo
to top
Radieschen-Pesto mit Spargel

Radieschen-Pesto mit Spargel

14. Juni 2020 | Hauptgerichte

Wenn du bei deinem Gemüsehändler ein Bund Radieschen mit knackig frischen Blättern bekommst oder du sogar Radieschen im eigenen Garten ernten kannst, solltest du das Grün nicht wegwerfen, sondern es zu einem leckeren Pesto verarbeiten. Das geht blitzschnell und schmeckt ausgezeichnet, beispielsweise zu Spargel.

Radieschen-Pesto mit Spargel Radieschen-Pesto mit Spargel

Ich habe das Radieschen-Pesto in diesem Jahr zum ersten Mal ausprobiert. Wir waren begeistert: das frische Grün, das Aroma – einfach klasse! Natürlich schmeckt es nicht nur zu Spargel, sondern genauso gut zu Pasta, als Brotaufstrich oder zu gedünsteten Mairübchen.

Mein Rezept reicht für vier Portionen Pesto zum Spargel plus zwei kleine Gläser Pesto, die du für ein anderes Gericht verwenden kannst. Leider hält das Pesto im Kühlschrank nur wenige Tage, aber es ist sowieso viel zu lecker, um es dort lange stehen zu lassen.

Radieschen-Pesto mit Spargel

(ergibt 4 Portionen plus 2 kleine Gläser)

50 g Pinienkerne
in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, einen Eßlöffel für die Garnitur zur Seite legen
1 Bund Radieschen mit knack-frischen Blättern
die Radieschenblätter waschen, trocken schleudern oder trocken tupfen, die Radieschen zur Seite legen
60 Parmesankäse, gerieben
1 Knoblauchzehe
80 – 100 ml Olivenöl
½ TL Salz
alle Zutaten zusammen mit den Pinienkernen und den Radieschenblättern mit dem Pürierstab zu einer cremigen Paste verarbeiten
6 Radieschen
sehr fein würfeln
2 kg Spargel
schälen und in kochendem Wasser mit etwas Salz, Zucker und Butter etwa 8 – 10 Minuten nicht zu weich garen
den Spargel mit dem Radieschen-Pesto auf Tellern anrichten, mit den gewürfelten Radieschen und den Pinienkernen garniert servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hyperbeln Konzertabend im Maa' Deyo 10. Dezember 2022 | Restaurants & Hotels

Maa‘ Deyo „Hyperbeln“ – Hamburg hat eine neue Bühne

Im Keller des Restaurants Maa‘ Deyo wurde am vergangenen Donnerstag ein neuer Veranstaltungsraum eröffnet. Bei den „Hyperbeln Konzertabenden“ wird in intimem Rahmen von maximal 30 Besuchern Freie Improvisation und Free Jazz vom Feinsten gespielt, während oben südamerikanische Fusion-Küche zelebriert wird. Großartig!

Weiterlesen
Zuckerrohr in unterschiedlichen Farben: grün, gelb, lila 20. April 2018 | Landgänge

Süsser Landgang auf La Palma

Die Markthalle von Santa Cruz de La Palma ist gemütlich und überschaubar. Viele kleine Läden reihen sich um einen viereckigen Innenhof. Es gibt das übliche Angebot südländischer Märkte: Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Geflügel, Gewürze, Blumen und eine Reihe von kleinen Bars für den Kaffee oder das schnelle Glas Wein. Doch eine Besonderheit gibt es hier: frisch gepressten Zuckerrohrsaft – auf Wunsch auch mit „Schuss“ – das schmeckt nach mehr.

Weiterlesen
Halbierter Seeigel mit Topping und Löffeln 13. April 2018 | Landgänge

Landgang Cádiz: Seeigel im Leuchtturm

Das Restaurant El Faro (Leuchtturm) im südspanischen Cádiz war wieder so eine Lotsen-Empfehlung. Sie als Ortskundige kennen sich eben nicht nur in den Gewässern ihrer Heimat aus, sondern ebenso in der kulinarischen Welt. Die Empfehlung für das El Faro kam von einem echten Gourmet.

Weiterlesen
Zwiebel Tarte mit Birne Blauschimmelkäse und Walnuss 7. Oktober 2018 | Hauptgerichte

Zwiebel Tarte mit Birnen und Walnüssen

Zwiebel Tarte oder Zwiebelkuchen gehört zum Herbst wie fallende Blätter, Pilze, Nebel und ein bisschen Sentimentalität, dass der Sommer geht. In diesem Herbst habe ich meinen Klassiker mal etwas abgewandelt und zu einer Tarte umfunktioniert. Und was passt gut zu Zwiebeln? Speck, natürlich, und Birnen und Blauschimmelkäse. Ein paar Walnüsse oben drauf – und der herrliche Herbst-Seelenwärmer ist fertig.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.