Captains Dinner Logo
to top

Schollenfilet mit Blattsalat und Pfirsich

20. Juli 2018 | Hauptgerichte

Sesamöl, genauer gesagt geröstetes Sesamöl macht diesen einfachen Blattsalat so besonders. Im Zusammenspiel mit der Süße des Pfirsichs und den frischen Kräutern ergänzt er die knusprig gebratene Scholle aufs Feinste. Ein sommerlich-leichtes und schnelles Gericht.

Schollenfilet mit Blattsalat und Pfirsich

Schollenfilet mit Blattsalat und Pfirsich

(4 Portionen)

1 Kopfsalat oder grüner Eichblattsalat
waschen, trockenschütteln
2 Pfirsiche
entkernen, in sehr dünne Spalten schneiden
½ Bund frische Kräuter (z. B. Schnittlauch, glatte Petersilie, Borretsch, Fenchelgrün, Pimpinelle)
Kräuter hacken, mit Salat und Pfirsichspalten mischen
Saft von 1 Limette
Salz
1 TL Palmzucker oder brauner Rohrzucker
2-2,5 EL geröstetes Sesamöl
verquirlen und mit dem Salat mischen
4 Schollenfilets
waschen, trockentupfen,
Salz, Pfeffer,
einige Spritzer Zitronensaft
Filets leicht salzen, pfeffern und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln
3-4 EL Mehl
auf einem Teller flächig verteilen, die Schollenfilets darin wenden, bis der Fisch rundherum eine dünne Mehlschicht hat, abschütteln
Bratöl oder Ghee
mehlierten Fisch in reichlich heißem Fett je Seite ca. 2-3 Minuten braten, der Fisch darf ein bisschen knusprig werden
1 Zitrone
Fisch mit dem Salat anrichten, mit Zitronescheiben und ggfs. mit Borretschblüten garnieren

 

 

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzhafter Kartoffelkuchen mit Rosenkohl, Zwiebeln und Champignons 27. Februar 2018 | Hauptgerichte

Kartoffelkuchen mit Rosenkohl

Der Winter hat uns in Norddeutschland fest im Griff! Also deftige Winterküche: Die Kohlköpfchen schmoren in würziger Senfsahne, während der saftige Kartoffelkuchen im Ofen backt. Hier kommt das Rezept:

Weiterlesen
30. November 2017 | Süßes

Piemontesischer Schokopudding mit Vanillequitten

Ein schöner, starker Espresso gefällig? Dann ist diese Spezialität aus dem Piemont genau das richtige nach einem ausgiebigen Essen! Im Piemont wird dieser Pudding auch Bonèt genannt, weil seine Form wohl etwas an einen Hut oder an eine Kochmütze erinnert. Eine andere Geschichte um den Bonèt stammt aus der Langhe und besagt, dass man dem Essen mit diesem Dessert sozusagen „einen Hut“ – als Krönung – aufsetzt. Wie auch immer, geschmacklich ausgezeichnet, und noch besser, wenn man ihn am Vortag zubereitet. Ungemein praktisch, wenn Gäste kommen.

 

PS: Die Vanillequitten passen perfekt dazu!

Weiterlesen
Am Heidschnuckenweg in der Lueneburger Heide laden Wiesen mit Loewenzahnblueten zum Rasten ein. 17. Juli 2018 | Landgänge

Per Pedes: 120 Kilometer auf dem Heidschnuckenweg

Einfach mal den Rucksack aufsetzen, die Haustür abschließen und schauen, wie weit man in sechs Tagen zu Fuß kommt. Wir haben es von Hamburg-Fischbek bis nach Soltau geschafft. Quer durch die nördliche Lüneburger Heide – auf dem sogenannten „Heidschnuckenweg“. Nur laufen, essen, schlafen. Handy nur für den Notfall, kein I-Pad, kein Terminkalender.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.