Captains Dinner Logo
to top
Thailändische Glasnudelsuppe mit Fleischbällchen

Thailändische Glasnudelsuppe

13. März 2019 | Hauptgerichte

Es gibt nichts Besseres als eine wärmende Suppe an regnerischen, kalten Wintertagen. Das wussten schon unsere Großmütter. Diese thailändisch inspirierte Variante ist eine schöne Alternative zur klassischen Gemüsesuppe mit Fleischklößchen-Einlage, bei uns im Norden auch „Hochzeitssuppe“ genannt. Eine Thailändische Glasnudelsuppe geht übrigens immer, auch an warmen, sonnigen Tagen…

Thailändische Glasnudelsuppe

Brühe, egal ob auf Fleisch-, Huhn- oder Gemüsebasis, habe ich immer auf Vorrat im Tiefkühlschrank. Und so steht diese herrliche Suppe auch blitzschnell auf dem Tisch. Zitronengras, Kaffirlimette, Koriander und Thai-Schnittlauch (Schnitt-Knoblauch) verleihen ihr ein exotisches Aroma, Fisch- und Sojasauce sorgen für die richtige Würze.

Thailändische Glasnudelsuppe

(4 Portionen)

1,2 L Fleisch- oder Hühnerbrühe, am besten selbst gekocht
1 Stängel Zitronengras
mit dem Messergriff anquetschen
2 Kaffirlimettenblätter, frisch oder getrocknet
1 Stück Ingwer (2 cm), geschält
Brühe mit dem Zitronengras, den Limettenblättern und dem Ingwer aufkochen, vom Herd nehmen, ziehen lassen
100 g Glasnudeln
15 Minuten in warmem Wasser einweichen, danach in ein Sieb geben und mit der Schere in mundgerechte Stücke schneiden
400 g Schweinehackfleisch (Mett)
6-8 EL Sojasauce
Pfeffer aus der Mühle
Hackfleisch mit Sojasauce und Pfeffer ca. 10 Minuten marinieren
2 EL Knoblauch, gehackt
2 EL neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
Knoblauch bei milder Hitze goldfarben anbraten (nicht zu dunkel werden lassen, dann schmeckt er bitter), vom Herd nehmen
Brühe wieder zum Kochen bringen, Zitronengras, Kaffirlimettenblätter und Ingwer entfernen, Schweinehackfleisch in Klößchenform in die Suppe geben, bei milder Hitze gar ziehen lassen
4 EL Fischsauce
Pfeffer aus der Mühle
Suppe abschmecken
4 Stängel Thai Koriander, grob geschnitten
Stängel Thai Schnittlauch, geschnitten
mit Koriander, Schnittlauch und dem angebratenen Knoblauch garniert servieren

 

 

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wild Garlic / Baerlauch 20. März 2018 | Vorspeisen

Bärlauch Aioli ohne Ei

Ich habe den ersten Bärlauch auf dem Markt erstanden. Man könnte meinen, es sei endlich Frühling! In unserem Garten hat der Bärlauch sich allerdings erst ein bis zwei Zentimeter an die frostige Luft getraut. Egal, jetzt beginnt also die herrliche Bärlauch Zeit, die dann nahtlos in die kulinarisch mindestens genauso tolle Spargelzeit übergeht. Unter dem Motto „Grüner geht’s nicht“ habe ich hier als Auftakt ein Bärlauch Aioli für Euch gerührt.

Weiterlesen
16. Dezember 2017 | unterwegs

Frauenpower und die Farbe Lila

Ich würde mich zwar als Weinliebhaber, definitiv nicht aber als Weinkenner bezeichnen. Ich weiß, ob mir ein Wein schmeckt oder nicht. Und, ja, ich gestehe, die Ausstattung einer Flasche, sprich das Etikett, ist für mich auch nicht ganz unerheblich. So habe ich mich bestimmt auch von meiner Lieblingsfarbe Lila leiten lassen bei meiner ersten Weinbestellung in Nierstein. Denn Lisa mag Lila. Nun hat sich der Shootingstar unter den jungen deutschen Winzer(innen) bereit erklärt, ihre ganz persönlichen Weinempfehlungen für ausgewählte Captain’s Dinner Menüs zu geben. Und das kam so.

Weiterlesen
Die rosé-farbige Roscoff Zwiebel, gefüllt, vor dem Backen 22. März 2019 | Beilagen

Gefüllte Roscoff Zwiebeln

Zwiebeln – in der Küche geht nichts ohne sie. Aber wer glaubt, eine schmeckt wie die andere, der hat noch keine Roscoff Zwiebeln gekostet. Die „L‘oignon rosé“ aus der Bretagne, genauer gesagt aus Roscoff im Finistère im Nordwesten der Bretagne, ist derartig fein und aromatisch im Geschmack, dass sie leicht zum Hauptdarsteller auf dem Teller wird, zum Beispiel als gefüllte Zwiebel.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.