Captains Dinner Logo
to top

Rotkohlsalat mit Orange, Dattel & Ziegenkäse

13. März 2018 | Hauptgerichte

Rotkohl immer nur als Beilage zu Ente und Gans? Oh nein! Als Salat wird Rotkohl definitiv unterschätzt. In diesem Rezept geht der sonst so biedere Rotkohl eine exotische Liaison mit Orangen, Datteln, Nüssen und Ziegenkäse ein. Rotkohl ganz anders.

Rotkohlsalat mit Orange, Dattel & Ziegenkäse

Rotkohlsalat mit Orange, Dattel & Ziegenkäse

600 g Rotkohl
fein hobeln
2 TL grobes Meersalz
mit dem Salz gründlich durchkneten und mindestens 10 Minuten ziehen lassen
2 große Orangen
filetieren, den Saft auffangen, den Rest auspressen
2 rote Zwiebeln
in Ringe schneiden
60 ml fruchtiger Essig (z.B. Brombeer- oder Orangen-Essig)
80 g brauner Zucker
Orangensaft mit Zwiebeln, Essig und Zucker einmal aufkochen, abkühlen lassen
80 g Pecan- oder Walnüsse
sehr grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett rösten
120 g Datteln
in grobe Stücke schneiden
Nüsse, Rotkohl, Datteln, Orangensaft-Marinade mischen
Salz
Pfeffer aus der Mühle (ich verwende gern die Jahreszeiten Pfeffermischung vom ‚Alten Gewürzamt‘)
1 TL Zucker
würzen
40 ml Haselnuss- oder Mandelöl
untermischen, mit der Hälfte der Orangenfilets anrichten
150 – 200 g Ziegen-Camembert
in Scheiben schneiden, mit den restlichen Orangenfilets und
1 EL gehackter Minze
auf dem Rotkohlsalat anrichten

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kärntner Reindlung durch ein Smartphone Display gesehen 1. November 2018 | Brot & Gebäck

Kärntner Reindling – wie auf der Alm

Das Rezept für diesen Kärntner Reindling habe ich von einer Bäuerin in Kärnten. Sie hatte uns vor vielen Jahren, als es noch kein Internet und kein Airbnb gab, eine Almhütte für die Sommerferien vermietet. Eine Hütte ohne fließendes Wasser, ohne Strom und Licht. Dafür himmlische Ruhe, Holzofen, Kuhglockengeläut und Murmeltiere. Zur Begrüßung stand eben dieser Kärntner Reindling auf dem Tisch. Wenn ich ihn heute backe, kann ich die Hütte geradezu riechen.

Weiterlesen
2. Februar 2018 | Beilagen

Knödel wie auf der Alm!

Nicht nur weil sie so gut schmecken, nein, auch weil sie eine tolle Resteverwertung sind (Ihr wisst schon: „Zu gut für die Tonne“ und so). Wir werfen kein Stück altes Brot weg. Wir schneiden es in kleine Würfel, lassen es trocknen und verarbeiten es zu Knödeln. Und wer schon mal in den Bergen war, der weiß, wie gut die Knödelgerichte oben auf den Hütten schmecken. Semmelknödel oder Speckknödel in Brühe oder auf Krautsalat wie auf der Alm? Auf geht‘s!

Weiterlesen
18. März 2018 | Hauptgerichte

Fischmarkt? Nee, Digga, Frischeparadies!

Vor dreißig Jahren konnte man in Hamburg noch superfrischen Fisch direkt auf dem Fischmarkt kaufen. Heute machen nur noch eine Handvoll Kutter am Ponton der Fischauktionshalle fest. Wo also kauft der Hamburger heute Fisch, zumal wenn er nicht Sonntagsfrüh um 04.00 Uhr aufstehen möchte? Ich schwöre auf das FrischeParadies. Nirgends in Hamburg gibt es eine so gut sortierte und so wunderbar dargebotene Fischauslage wie im FrischeParadies. Und wo findet man dieses Paradies für Foodies? Natürlich an der Großen Elbstraße. Wo sonst.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.