Captains Dinner Logo
to top
Weihnachts-Schokoli mit Tonkabohnen Aroma und Schokoladenglasur

Weihnachts-Schokoli mit Tonkabohne

9. Dezember 2018 | Süßes

Weihnachts-Schokoli gehörten schon in meiner Kindheit in die Adventszeit. Das Rezept meiner Mutter habe ich mit ein wenig Tonkabohne verfeinert. So schmecken die kleinen mürben Schoko-Kugeln noch besser! Und irgendwie auch noch weihnachtlicher!

 

 

Weihnachts-Schokoli mit Tonkabohne

Die Tonkabohne ist eines meiner Lieblings-Gewürze. Sie ist perfekt zum Verfeinern von Gebäck und Desserts, gibt aber auch herzhaften Saucen – sparsam eingesetzt – eine feine, exotische Note. Ich verwende am liebsten Tonkabohnen vom Alten Gewürzamt. Dort werden die Tonkabohnen 24 Stunden in Rum eingelegt und danach fermentiert. So entsteht ein einzigartiges Aroma von Bittermandeln, Waldmeister und Vanille.

Meine Weihnachts-Schokolis sind wirklich kinderleicht herzustellen. Und tatsächlich: Kinder lieben es, die Kugeln zwischen den Handflächen zu drehen und die Nuss in die Mitte zu bugsieren.  Also, nicht lange lesen, sondern direkt ran an die Rührschüssel!

Weihnachtsschokoli mit Tonkabohne

250 g Butter
schaumig rühren
100 g Puderzucker
1 P Vanillezucker
zugeben und verrühren
250 g Kartoffelstärke
75 g Mehl, gesiebt
30 g Kakao, gesiebt
1 TL Kardamom, gerieben
1 TL Zimt
½ kleine Tonkabohne, gerieben
zum Teig geben, verkneten, in Rollen in Frischhaltefolie wickeln, 1 Stunde oder über Nacht kühlen
200 g Haselnüsse
Teigrollen in Scheiben schneiden, jeweils eine Haselnuss in die Mitte legen und nicht zu große Kugeln formen, 15–20 Minuten bei 175° C backen
Kuvertüre
nach dem Abkühlen mit geschmolzener Kuvertüre verzieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10. Mai 2018 | Hauptgerichte

Zart & saftig vom Rind

Tafelspitz – der Klassiker aus der österreichischen Küche. Braucht ein bisschen Zeit, macht sich aber fast von allein. Und das Beste: Das Rindfleisch bleibt super-saftig, da es in Brühe gegart wird. Zusammen mit Spargel oder der Frankfurter Grünen Sauce ein echter Sonntagsbraten.

Weiterlesen
2. Februar 2018 | Beilagen

Knödel wie auf der Alm!

Nicht nur weil sie so gut schmecken, nein, auch weil sie eine tolle Resteverwertung sind (Ihr wisst schon: „Zu gut für die Tonne“ und so). Wir werfen kein Stück altes Brot weg. Wir schneiden es in kleine Würfel, lassen es trocknen und verarbeiten es zu Knödeln. Und wer schon mal in den Bergen war, der weiß, wie gut die Knödelgerichte oben auf den Hütten schmecken. Semmelknödel oder Speckknödel in Brühe oder auf Krautsalat wie auf der Alm? Auf geht‘s!

Weiterlesen
26. Juli 2018 | Landgänge

Bari – Öhrchennudeln und Frutti di Mare

Roher Fisch und Meeresfrüchte – jeder denkt sofort an Japan. Sushi, klar. Oder an Peru. Ceviche, auch klar. Aber was ist mit Italien? In Apulien – und speziell in der Region um Bari – ist roher Fisch und sind rohe Meeresfrüchte von den Speisekarten der Restaurants gar nicht wegzudenken. Genauso wenig wie die Öhrchennudeln aus den Straßen Baris.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.