Captains Dinner Logo
to top
Burger-Brötchen

Burger-Brötchen

19. Februar 2019 | Hauptgerichte

Ein Burger ist immer nur so gut wie seine Brötchen. Wenn man zu Hause „Fast Food“ zubereiten möchte, dann bitte unbedingt mit selbst gebackenen Brötchen. Alles andere ist die Mühe nicht wert. Und schwupps wird auch fast schon „Slow Food“ draus. Hier das Rezept für die besten Burger-Brötchen der Welt…

Burger-Brötchen

Dieser Beitrag war schon seit langem für heute geplant. Nun war ich am vergangenen Samstag beim Brot-Sommelier Wolfgang Heyderich in der Backstube zu Besuch und ich weiß gar nicht, ob ich diese Burger-Brötchen noch die „besten der Welt“ nennen darf. Nach dem, was ich dort über Teigführung und Brotqualitäten gelernt habe, bin ich mit meinen rudimentären Backkünsten ganz kleinlaut geworden…

Dennoch: Das Rezept habe ich schon seit ewigen Zeiten in meiner Kladde. Und die Brötchen schmecken uns mit den unterschiedlichsten Füllungen immer wieder gut. Ja, O.K., die 6 Eigelbe sind vielleicht eine kleine Materialschlacht… zugegeben. Aber ich verwerte das Eiweiß immer anderweitig, beispielsweise für Amaretti-Kekse (Das Rezept dafür lade ich demnächst mal hoch).

Wie auch immer, herrlich gelb sind sie, herrlich feinporig, herrlich lecker. Lasst Euch die Burger schmecken!

Burger-Brötchen

(ergibt 12 kleine Brötchen)

500 g Mehl
eine Vertiefung in das Mehl drücken
30 g Hefe
hineinbröckeln
200 ml lauwarme Milch
2 EL Zucker
Milch und Zucker zur Hefe geben, zu einem Vorteig verrühren, 30 Minuten mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
6 Eigelbe
100 g weiche Butter
1-2 TL Salz
dazugeben, zu einem Teig verarbeiten, erneut 30 Minuten gehen lassen
12 – 16 kleine Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
2 Eigelb, verquirlt
die Teiglinge mit dem Ei bepinseln
Sesamkerne
die Brötchen mit Sesam bestreuen, weitere 20 Minuten gehen lassen
bei 200° C etwa 15 Minuten backen

UND SO MACHT DAS DIE FRAU VOM KAPITÄN

Die Brötchen lassen sich sehr gut einfrieren, zum Beispiel für die Grillparty oder den Kindergeburtstag.
Luftdicht in Gefrierbeutel verpackt halten die Brötchen mehrere Wochen. Nach dem Auftauen anfeuchten und bei 200° C kurz aufbacken oder halbieren und im Kontaktgrill oder auf dem Holzkohle-Grill rösten.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seediensttauglichkeit, Teddysammlung in der Hamburger Seemannsambulanz 13. Januar 2019 | unterwegs

Seediensttauglichkeit und der Doktor mit den Teddys

Man könnte meinen, man befindet sich im Wartezimmer einer Kinderarztpraxis. Aber nein. Spätestens wenn wir den Raum mit den hunderten von Teddys in Matrosenanzügen betreten, weiß ich: „Es geht wieder los.“ Wir sind in der Seemannsambulanz bei Dr. Jan-Gerd Hagelstein. In wenigen Tagen fliegt mein liebster Kapitän zu seinem nächsten Einsatz.

Weiterlesen
20. Januar 2018 | Hauptgerichte

Pilzrisotto, einfach, vegetarisch, gut

Sucht man besondere Pilzsorten von wirklich erstklassiger Qualität beispielsweise für ein Pilzrisotto, wird man auf dem schönsten aller Hamburger Wochenmärkte, dem Isemarkt, fündig. Am Stand von Tarik Baltaci ist die Auswahl riesig. Pilze mit klangvollen Namen und wunderbaren Aromen warten auf den Käufer: Rosenseitlinge, Mandelpilze, krause Glucken, Herbsttrompeten, Pom Pom Blanc. Und Tariks sympathische und fachkundige Beratung gibt es gratis dazu! Lust auf ein Pilz-Risotto?

Weiterlesen
Zwiebel-Brotsuppe 31. Oktober 2017 | Hauptgerichte

Zwiebel-Brotsuppe

Das Gewinner-Rezept: Meine Zwiebel-Brotsuppe war die Eintrittskarte zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Mit diesem Rezept zum Thema ‚Resteverwertung von Brot‘ war ich in Frankfurt dabei!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.