Captains Dinner Logo
to top
Schwarzwurzelsuppe mit Kräuterseitlingen

Schwarzwurzel-Suppe mit Kräuterseitlingen

26. März 2019 | Hauptgerichte

Warten auf den Frühling. Kalt ist es wieder geworden und stürmisch. Trotz kalendarischem Frühlingsanfang. Das macht Lust auf ein heißes Süppchen. Und bevor wir endlich den ersten Bärlauch ernten können, dessen Spitzen ich schon im Garten entdeckt habe, gibt es noch einmal, wohl ein letztes Mal für diese Saison, Schwarzwurzeln. Eine cremige Schwarzwurzelsuppe mit Kräuterseitlingen, garniert mit Zitronenabrieb und unserem besten Olivenöl.

Schwarzwurzel-Suppe mit Kräuterseitlingen

Zum Schälen der Schwarzwurzeln zieht bitte unbedingt Gummihandschuhe an! Der milchig-klebrige Saft der Schwarzwurzel färbt intensiv braun! Die geschälten Stangen bis zur Verwendung in Essigwasser legen, sonst verfärben auch sie sich braun.

Möchtest du der Schwarzwurzelsuppe einen kleinen exotischen Twist geben, kannst du statt Muskatnuss ein wenig Tonkabohne über die fertige Suppe reiben. Köstlich, versprochen!

Schwarzwurzelsuppe mit Kräuterseitlingen

(4 Portionen als Hauptspeise mit Baguette-Brot oder 6-8 Portionen alsVorspeise)

2 Bund Schwarzwurzeln (etwa 1 kg)
4 EL Weißweinessig
Schwarzwurzeln waschen, schälen, noch einmal abbrausen und in Essigwasser legen, danach in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen, bis die Schwarzwurzeln weich sind, abgießen,
120 g Schalotten, fein gehackt
2 EL Butter
anschwitzen (nicht braun werden lassen)
800 ml Hühner- oder Gemüsebrühe (am besten selbst gekocht)
200 g Sahne
angießen, aufkochen lassen
Schwarzwurzeln in den Sahne-Brühe-Mix geben und mit dem Stabmixer pürieren
1-2 TL Zitronensaft
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
½-1 TL Cayennepfeffer
Gewürze zur Suppe geben, abschmecken, warm halten
10-12 sehr kleine Kräuterseitlinge, in Scheiben
2 EL Olivenöl
Kräuterseitlinge im heißen Öl goldgelb braten
½ Bund glatte Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer aus der Mühle
über die Pilze geben, abschmecken
die heiße Suppe auf Teller oder Suppenschalen verteilen, die Pilzmischung obenauf setzen
2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
Muskatnuss
1 EL Olivenöl
Zitronenschale und wenig Muskatnuss über die Suppe reiben, mit Olivenöl beträufeln und servieren

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15. Juni 2018 | Hauptgerichte

Bei uns Fischköppen beginnt jetzt die Matjeszeit

Ich kann mir kaum etwas vorstellen, das norddeutscher schmeckt: Matjestopf nach Hausfrauenart essen wir im Norden schon zum deftigen Frühstück oder wir genießen es als Hauptmahlzeit mit frischen Pellkartoffeln oder einer dicken Scheibe Schwarzbrot. Wie wir zu Hause den Matjes am liebsten mögen, erfahrt ihr hier:

Weiterlesen
Am Heidschnuckenweg in der Lueneburger Heide laden Wiesen mit Loewenzahnblueten zum Rasten ein. 11. April 2019 | unterwegs

Heidschnuckenweg – 120 Kilometer zu Fuss durch die Heide

Fast ein Jahr ist vergangen, seit wir die ersten 120 Kilometer vom Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide gewandert sind. Es kribbelt in den Füßen, die zweite Hälfte in Angriff zu nehmen…

Weiterlesen
Rinder-Rouladen 29. Januar 2019 | Hauptgerichte

Rinder-Rouladen – der Klassiker schlechthin

Rinder-Rouladen, sanft geschmort mit dunkler Sauce kennt jeder. Es ist wohl eines der typischsten deutschen Gerichte. Zu Zeiten, als es noch „den Sonntagsbraten“ gab, durften sie nicht fehlen. Wie Ihr den richtigen Dreh für die Röllchen bekommt, zeige ich Euch heute Schritt für Schritt.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.