Captains Dinner Logo
to top
Spätzle, frisch zubereitet

Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres

7. Dezember 2018 | Beilagen

Getrocknete, gekaufte Spätzle haben geschmacklich nichts mit frischen, selbstgemachten zu tun. Wer Spätzle einmal frisch gegessen hat, möchte nie wieder andere. So fluffig, so saftig, so lecker… Hier ist das Grundrezept.

Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres

Spätzle sind als Beilage genial, beispielsweise zu Gulasch oder Kalbsbäckchen. Man kann sie aber auch mit gerösteten Zwiebeln und Käse überbacken und mit einem frischen Salat als Hauptspeise servieren. Noch ein paar frische Kräuter dazu und ein tolles Mittagessen ist fertig! Auch Spätzle mit Linsen sind eine typisch deutsche und sehr leckere Hauptmahlzeit.

Und so geht’s:

Spätzle

(4 Portionen)

500 g Mehl
1 TL Salz,
4 Eier
375 ml Wasser
alle Zutaten mit dem Mixer verrühren bis ein zäh fließender Teig entsteht
portionsweise durch ein Spätzlesieb oder eine Spätzlemühle in kochendes Salzwasser geben, sobald die Spätzle aufschwimmen, sind sie gar und können mit der Schaumkelle herausgenommen werden

UND SO MACHT DAS DIE FRAU VOM KAPITÄN

Meistens bereite ich das doppelte Rezept vor. Die gekochten Spätzle schrecke ich mit kaltem Wasser ab, lasse sie gut abtropfen und friere sie dann zu Portionen von je 400 g in Gefriertüten ein. Die flachen Pakete nehmen wenig Platz im Gefrierschrank weg und ich habe jederzeit frische Spätzle, die ich in der Pfanne mit Butter anbrate. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer und Muskatnuss darüber – fertig.

Wenn’s mal ganz schnell gehen muss, kann man die gefrorenen Pakete auch direkt in einem Sieb mit kochendem Wasser übergießen. So ist eine Beilage – oder auch Käsespätzle – in Sekundenschnelle fertig.

 

tags Tags: Käsespätzle, Nudeln, Spätzle,

Beitrag drucken

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6. März 2018 | Landgänge

Landgang Lissabon: Per Fahrrad zum Frühstück nach Belem

Eine besondere Art, fremde Städte und Länder kennenzulernen, ist in jedem Fall der Besuch einer Bäckerei oder Konditorei. Die Vielzahl verschiedener Brotsorten und die Auswahl der verschiedensten Gebäckteilchen locken meinen Kapitän regelmäßig auf Entdeckungstour zu den schönsten Konditoreien dieser Welt. Eine davon hat er für sich in Lissabon gefunden, die Pastéis de Belém. Das Gute: vom Schiff aus ist sie sehr einfach mit dem Rad oder zu Fuß zu erreichen. Hier der Landgangstipp vom Kapitän: „Frühstück in Lissabon“

Weiterlesen
17. Juni 2018 | unterwegs

Wer sitzt mit am Captain’s Table?

Im Juli findet unser erstes „Captain’s Dinner Live“ in Kooperation mit dem FrischeParadies Hamburg statt! Fünf Gänge, begleitende Weine –  Habt Ihr Lust auf Austern, Hummer, Labskaus und ’nen schönen Klönschnack? Meldet Euch an und ergattert einen von 30 Plätzen!

Weiterlesen
Wild Consomé mit Reh-Klößchen 24. Dezember 2018 | Vorspeisen

Wild-Consomme mit Reh-Klösschen

Eine klare Wild-Consommé mit Einlage ist eine festliche Angelegenheit. Genau richtig als Vorspeise für Weihnachten! Die Brühe ist einfach zuzubereiten und kann lange vor dem Festtags-Rummel gekocht werden. Auch die Reh-Klößchen kann man im Vorwege zubereiten und einfrieren. Also eine Vorspeise, die aus der Kälte kommt… für ein entspanntes Weihnachten am Herd.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.