Captains Dinner Logo
to top
Spätzle, frisch zubereitet

Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres

7. Dezember 2018 | Beilagen

Getrocknete, gekaufte Spätzle haben geschmacklich nichts mit frischen, selbstgemachten zu tun. Wer Spätzle einmal frisch gegessen hat, möchte nie wieder andere. So fluffig, so saftig, so lecker… Hier ist das Grundrezept.

Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres Spätzle hausgemacht - es gibt nichts Besseres

Spätzle sind als Beilage genial, beispielsweise zu Gulasch oder Kalbsbäckchen. Man kann sie aber auch mit gerösteten Zwiebeln und Käse überbacken und mit einem frischen Salat als Hauptspeise servieren. Noch ein paar frische Kräuter dazu und ein tolles Mittagessen ist fertig! Auch Spätzle mit Linsen sind eine typisch deutsche und sehr leckere Hauptmahlzeit.

Und so geht’s:

Spätzle

(4 Portionen)

500 g Mehl
1 TL Salz,
4 Eier
375 ml Wasser
alle Zutaten mit dem Mixer verrühren bis ein zäh fließender Teig entsteht
portionsweise durch ein Spätzlesieb oder eine Spätzlemühle in siedendes Salzwasser geben, dabei nach jeder Portion das Spätzlesieb wieder in kaltes Wasser legen
sobald die Spätzle aufschwimmen, sind sie gar und können mit der Schaumkelle herausgenommen werden
entweder direkt servieren oder kalt abschrecken, um sie später einzufrieren oder in Butter anzubraten

UND SO MACHT DAS DIE FRAU VOM KAPITÄN

Meistens bereite ich das doppelte Rezept vor. Die gekochten Spätzle schrecke ich mit kaltem Wasser ab, lasse sie gut abtropfen und friere sie dann zu Portionen von je 400 g in Gefriertüten ein. Die flachen Pakete nehmen wenig Platz im Gefrierschrank weg und ich habe jederzeit frische Spätzle, die ich in der Pfanne mit Butter anbrate. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer und Muskatnuss darüber – fertig.

Wenn’s mal ganz schnell gehen muss, kann man die gefrorenen Pakete auch direkt in einem Sieb mit kochendem Wasser übergießen. So ist eine Beilage – oder auch Käsespätzle – in Sekundenschnelle fertig.

 

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hyperbeln Konzertabend im Maa' Deyo 10. Dezember 2022 | Restaurants & Hotels

Maa‘ Deyo „Hyperbeln“ – Hamburg hat eine neue Bühne

Im Keller des Restaurants Maa‘ Deyo wurde am vergangenen Donnerstag ein neuer Veranstaltungsraum eröffnet. Bei den „Hyperbeln Konzertabenden“ wird in intimem Rahmen von maximal 30 Besuchern Freie Improvisation und Free Jazz vom Feinsten gespielt, während oben südamerikanische Fusion-Küche zelebriert wird. Großartig!

Weiterlesen
Pho Ga - vietnamesische Huhn-Nudel-Suppe mit Enoki Pilzen 4. Januar 2019 | Hauptgerichte

Pho Ga – die berühmte vietnamesische Huhn-Nudel-Suppe

Hühnersuppe an sich ist ja schon schmackhaft. Aber die vietnamesische Variante Pho Ga ist einfach umwerfend lecker! Zitrus-Aromen, frische Kräuter, exotische Gewürze und ein wenig Chili-Schärfe machen sie so appetitlich und besonders.

Weiterlesen
Süßkartoffel-Salat mit Kartoffeldressing, Äpfeln, Birnen, Chicoree und gebratener Chorizo 13. Januar 2021 | Hauptgerichte

Süsskartoffel-Salat mit Kartoffeldressing und Chorizo

Ein Kartoffelsalat von der Süßkartoffel: Äpfel und Birnen verleihen ihm fruchtige Frische, das Dressing auf Kartoffelbasis macht ihn samtig und ein paar feurige Scheiben Chorizo sorgen für das gewisse Etwas. Ein herrliches Winter-Essen!

Weiterlesen
Grünkohl mit luftgetrocknetem Schinken und Kartoffelwaffeln 1. November 2017 | Hauptgerichte

Grünkohl mit luftgetrocknetem Schinken auf warmen Kartoffelwaffeln

Als Kind mochte ich keinen Grünkohl. Das habe ich bei einem Besuch in Shanghai relativiert, als ich Seegurke probierte. Heute esse ich zwar Grünkohl, aber ich mag ihn zumindest in der klassischen Zubereitungsart nicht wirklich: Zu fett, zu unansehnlich, zu schwer. Und dann noch: „Pinkel“ als Fleischbeilage?!? Im letzten Winter aber habe ich Grünkohl ganz neu für mich entdeckt – und finde ihn großartig!

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.