Captains Dinner Logo
to top
Spaghetti Muffins mit Tomatensalat

Spaghetti mit Suchtfaktor

18. Februar 2018 | Hauptgerichte

Über mein Rezept für Spaghetti Muffins wird sich jeder echte Italiener die Haare raufen. Ich trau‘ mich trotzdem. Es gibt mindestens sieben gute Gründe für das Rezept:

Spaghetti mit Suchtfaktor

Unsere Spaghetti Muffins sind

  • sehr einfach zuzubereiten
  • blitzschnell fertig
  • super lecker
  • schmecken heiß und kalt
  • ideal als Mittagssnack
  • toll auf einem Buffet oder für ein Picknick
  • der Renner bei Kindern

Mit diesem Rezept nehme ich an der Blogparade „Unkompliziert und geschmackvoll“ von „Optic Food“ teil.

Spaghetti Muffins

(ergibt 12 Stück)

100 g Speck
würfeln, in
1 EL Olivenöl
ausbraten, aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, eventuell etwas Bratfett abschöpfen
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
im restlichen Bratfett weich dünsten
200 ml Sahne
4 Eier
50 g Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer
verrühren
250 g Spaghetti
nach Packungsaufschrift in Salzwasser kochen, abgießen
mit dem Speck, den Zwiebeln und dem Eier-Mix mischen, in gefettete Muffinförmchen füllen
75 g Parmesan, gerieben
75 g Bergkäse, gerieben
mischen, auf den Muffins verteilen
15-20 Minuten bei 180° C backen

UND SO MACHT DAS DIE FRAU VOM KAPITÄN

Mit einem Salat aus Tomate, Burrata, Pesto und ein paar gerösteten Pinienkernen wird eine Hauptspeise aus den kleinen, kompakten Nudelpaketen.

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tonkabohnen Mousse mit Blutorangen-Ragout und frittierten Wan Tan Streifen 9. Februar 2019 | Süßes

Tonkabohnen Mousse mit Blutorangen-Ragout

In fünf Tagen ist Valentinstag! Mein liebster Kapitän ist leider nicht an Land. Aber wäre er da, würde ich ihn mit diesem Dessert verwöhnen: Es kommt in drei Schichten daher: ein Blutorangen-Ragout, mit Grenadine verfeinert, ein Quark-Joghurt-Mousse, mit Tonkabohne aromatisiert und das Ganze getoppt von frittierten Wan-Tan-Streifen mit Salzkaramell. Ein Dessert, das im Mund funkelt, und euren Liebsten (oder eure Liebste) ganz sicher verzaubert!

Weiterlesen
Blumenkohl, scharf mariniert und gebacken 18. November 2018 | Beilagen

Tabasco-Blumenkohl – eine scharfe Sache

Blumenkohl schmeckt langweilig? Das war gestern. In meinem neuen Rezept badet der Blumenkohl in einer spicy Marinade mit Tabasco, Koriander, Knoblauch und Kurkuma. Dann wird er im Ofen gebacken. Ein absolut einfaches und schnelles Essen und dazu noch herrlich „low carb“.

Weiterlesen
11. April 2018 | Hauptgerichte

Was hat Ratatouille mit Frankfurter Grüner Sauce gemein?

Zugegeben, auf den ersten Blick (oder gar Biss) nicht viel. Aber ganz sicher kursieren bei beiden Gerichten unendlich viele, verschiedene Meinungen über das „was“ und „wie“. Was genau gehört hinein und wie genau wird es denn nun zubereitet. Eins scheint bei der Ratatouille unstrittig: Tomaten, Auberginen, Zucchini und Paprika müssen, alles andere kann.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.