Captains Dinner Logo
to top

Tomatenbrot gegen die Tomaten-Schwemme

19. August 2018 | Brot & Gebäck

Neulich beim Grillen mit lieben Freunden gab es ein super-leckeres Tomatenbrot. Natürlich habe ich sofort nach dem Rezept gefragt, klar! Das Brot war im Thermomix entstanden. Ich besitze keinen Thermomix. Das Rezept funktioniert aber natürlich auch ohne das Gerät, und zwar ganz sinnlich mit den Händen im Teig.

Tomatenbrot gegen die Tomaten-Schwemme

Weil ich von wiederum anderen Freunden unfassbar viele Tomaten aus dem Gewächshaus bekommen hatte, entschied ich mich, die doppelte Menge Teig anzusetzen, um die schönen, roten, reifen Früchtchen zu verarbeiten. Heraus kam ein wirklich GROSSES Brot, super-fluffig, super-saftig, super-lecker.

Ich hatte etwa ein Drittel des Mehls durch Weichweizenmehl Type 00 ersetzt, wodurch es besonders geschmeidig und feinporig geworden ist.

Mir persönlich schmeckt dieses Brot am allerbesten mit Butter und etwas Salz! Du kannst das Tomatenbrot aber auch mit meinem Auberginen Dip oder im Frühjahr mit Bärlauch Aioli servieren!

Tomatenbrot

(für eine Kastenform von 30 cm Länge – 60 Minuten Ruhezeit + 40 Minuten Backzeit)

400 g reife Tomaten
1,5 – 2 TL Salz
mit dem Pürierstab oder dem Standmixer pürieren
500 g Weizenmehl Type 405
in eine Schüssel geben, das Tomatenpüree hinzufügen
½ Würfel Hefe
zerbröseln und dazugeben
30 g Olivenöl
½ TL Zucker
dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten, bei Bedarf noch etwas Mehl einarbeiten, Teig in eine gefettete Kastenform geben
60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
im 200° C heißen Backofen etwa 40 Minuten backen

Hinterlass mir eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pescado a la Veracruzana - Thunfisch mexikanisch 23. Februar 2021 | Hauptgerichte

Pescado a la Veracruzana – Thunfisch mexikanisch

In Zeiten, in denen wir coronabedingt nicht reisen können, holen wir uns doch die Ferne auf den heimischen Teller! Am vergangenen Wochenende waren wir auf einem kulinarischen Kurz-Trip in Mexiko, genauer gesagt in Veracruz an der Ostküste Mexikos. Ein wunderbarer Thunfisch mit feurig-farbenfroher Sauce erwartete uns und es war, als hörten wir Marimba und Mariachi Klänge in schwül-warmer Abendluft… Viva México!

Weiterlesen
Waldbeeren-Kranz 10. August 2019 | Süßes

Waldbeeren-Kranz mit Vanillesauce

Das ist Sommer pur! Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Himbeeren – all das hat gerade Saison und ist in Hülle und Fülle auf den Märkten und Obsthöfen zu bekommen. In diesem Dessert werden die süßen Früchte umhüllt von frischem, kühlen Gelée – und das sieht nicht nur prächtig aus, sondern schmeckt einfach himmlisch.

Weiterlesen
22. März 2018 | Hauptgerichte

Quinoa-Avocado-Bowl

In Südamerika gilt Quinoa, auch Inka-Reis genannt, seit mehr als 5.000 Jahren als eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Bei uns ist dieses Getreide erst in den letzten Jahren in Mode gekommen. Streng genommen ist es auch gar kein Getreide, sondern zählt botanisch zu den Gänsefußgewächsen, ist eng verwandt mit Spinat, Mangold und Rote Bete. Wie auch immer, in der Kombination mit Avocado, Kirschtomaten und Mais fanden wir Quinoa, gerade für die fleischlosen Tage, äußerst schmackhaft.

Weiterlesen
Radieschen-Pesto mit Spargel 14. Juni 2020 | Hauptgerichte

Radieschen-Pesto mit Spargel

Wenn du bei deinem Gemüsehändler ein Bund Radieschen mit knackig frischen Blättern bekommst oder du sogar Radieschen im eigenen Garten ernten kannst, solltest du das Grün nicht wegwerfen, sondern es zu einem leckeren Pesto verarbeiten. Das geht blitzschnell und schmeckt ausgezeichnet, beispielsweise zu Spargel.

Weiterlesen

Anmelden

Trage hier einfach deine Daten ein, damit Du über die neusten Beiträge benachrichtigt wirst.